Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. IAA II: Humbaur will Expressdienstleister schneller machen

IAA II
01.10.2016

Humbaur will Expressdienstleister schneller machen

Fahrzeugaufbauten und Anhängerlösungen optimieren den Verteilerverkehr

Schnell – zuverlässig – wirtschaftlich – das sind die Anforderungen moderner Logistikunternehmen, die im Verteilerverkehr unterwegs sind. Der Markt für KEP-Services (Kurier-Paket-Express-Dienst) boomt. Flexible und effiziente Lösungen sind daher gefragt. Der Gersthofer Anhängerhersteller Humbaur am Gemeinschaftsstand mit seinem Schwesterunternehmen Kögel stellte auf IAA Nutzfahrzeuge in Hannover hierfür seine FlexBox vor. Variabel montiert auf beliebigen Fahrzeugtypen oder auch Anhängern, ist sie vielfältig einsetzbar. Zu sehen waren auf dem Messestand zudem zwei FlexBox Durchladezüge bei denen die Front und das Heck aus Portaltüren bestehen. Abgerundet wird das Messe Produktportfolio durch einen FlexBox Kühlkofferaufbau. Die neuen Boxenaufbauten und Anhänger wurden in enger Abstimmung mit der Automobilindustrie sowie führenden europäischen Logistik-Dienstleistern konzipiert und entwickelt. Impulse aus der Praxis wurden nach Unternehmensangaben so umgesetzt, dass mit der FlexBox das Sammeln und Verteilen von Gütern maßgeschneidert für die KEP-Dienstleister funktioniert. Lästiges Umbauen und Umladen sind nun Vergangenheit. „In unserer digital-vernetzten Branche, wo Privatkunden und Unternehmen, Sendungen verfolgen können und Zeit das höchste Gut ist, braucht es hervorragende Bedingungen beim Transport. Mit der FlexBox haben wir da die Nase vorn“, lobt Christian Dieminger, Geschäftsleitung Technik/Entwicklung & Einkauf, die Produktentwicklung. Das Material der Wahl heißt PurFerro oder PurAlu. Diese neuen Sandwichpaneele kommen bei allen Sandwichkoffern im Betrieb zum Einsatz. Die Paneele besteht aus einem 100 Prozent FCKW-freien Polyurethan-Schaumkern (kurz: PUR). Der Hartschaumkern sorgt mit seiner höheren Schaumdichte für mehr Stabilität. Verstärkt wird das Ganze durch eine beidseitige robuste und pflegeleichte Stahl- oder Aluminiumdeckschicht. Die Sandwichwände erzeugen dadurch eine Wärmedämmung und schützen den Innenraum des Anhängers vor Temperaturschwankungen und Witterung. Dieser Schutz vor Temperatureinflüssen verringert den Eigenverbrauch und spart damit Geld. Im Inneren der FlexBox ist Ladungssicherung ein wichtiges Thema. Die Boxen und Anhänger werden auf Wunsch mit Zurrleisten, Ankerschienen und Anbindungspunkten an Wand und Boden sowie einem horizontalen oder vertikalen Spannstangensystem ausgestattet. (AL/jma)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.