Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Konzert: „Viva la musica“ auch beim Adventssingen

Konzert
29.11.2016

„Viva la musica“ auch beim Adventssingen

Rudi Dietrich kauft auf dem Adventsmarkt bei Helga Kolb am Stand des Ellgauer Obst- und Gartenbauvereins einen Türkranz.
Foto: Rosmarie Gumpp

Lieder in der Ellgauer Ulrichskirche und Adventsmarkt

Über den guten Besuch des schon zur Tradition gewordenen Ellgauer Adventssingens freute sich Pater Norman. In seiner kurzen Ansprache in der Ellgauer St.-UlrichKirche erläuterte der Geistliche den religiösen Sinn des Advents. Die Vorstandschaft des Ellgauer Obst- und Gartenbauvereins unter der Regie von Josefa Zwerger zeichnete auch dieses Mal wieder für die Organisation des Adventskonzertes mit anschließendem Adventsmarkt auf dem Kirchenvorplatz verantwortlich. Bereits ab dem frühen Nachmittag konnten sich die Besucher im Vereinsheim der Gartenbaufreunde mit leckerem Kuchen und Kaffee verwöhnen lassen. Zu einer besinnlichen Stunde im Gotteshaus trugen der Lauterbacher Dreigesang (Johanna Wech, Marlies Landherr, Ulrike Heindl), das Ellgauer Saiten-Quintett (Leitung Hubert Malik), der Kirchenchor Ellgau (Leitung Konrad und Elke Eser) sowie „Viva la Musica“ (Leitung Manfred Braun) bei. Die Sängerinnen des Lauterbacher Dreigesangs erfreuten mit ruhigen Adventsliedern, das Ellgauer Saiten-Quintett spielte mit Geigen, Gitarren und dem Kontrabass auf, stimmgewaltig und zugleich auch wieder piano der Ellgauer Kirchenchor und „Viva la Musica“. Das Jugendblasorchester des Musikvereins Ellgau zeigte seine musikalische Vielfalt. Josefa Zwerger und Josefine Stuhler trugen besinnliche Texte vor. Elisabeth Wagner-Engert und Hildegard Schafnitzel luden die Kleinen zu einem Bilderbuchkino im Advent ein. Nach dem Konzert bummelten die Besucher über den Adventsmarkt. Mehrere Organisationen boten hier Gebasteltes. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. (rogu)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.