Newsticker
RKI: Drei Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neue Sparte ist ein Volltreffer

Gemeinderat

19.01.2019

Neue Sparte ist ein Volltreffer

Bei den Bergschützen Kühlenthal bilden die Bogenschützen nun eine eigene Sparte.

Die Bergschützen Kühlenthal freuen sich über 40 neue Mitglieder in der Abteilung Bogensport. Dies wird belohnt

Von einer „unspektakulären“ Gemeinderatsitzung berichtete Bürgermeisterin Iris Harms auf Nachfrage. Dabei begann der Abend mit durchaus positiven Neuigkeiten, die aus dem Sachstandsbericht der Bergschützen Kühlenthal hervorgingen.

Die Schützen berichteten, dass die Idee, den Bogensport als neue Sparte anzubieten, ein voller Erfolg war. 40 neue Mitglieder konnte der Verein bereits gewinnen. Trainiert wurde auf der Wiese, die die Gemeinde dem Verein kostenfrei zur Verfügung gestellt habe. Diese erfreuliche Entwicklung bedingt zweierlei in der Folge.

Zum einen begründeten die Bergschützen Kühlenthal damit höchst offiziell ihre neue Sparte im Verein, den Bogensport. Und zum Zweiten hat die Gemeinde entschieden, den ambitionierten Schützen auch künftig die Wiese am Bolzplatz zur Verfügung stellen zu wollen, die sie bereits zum Bogenschießen nutzen konnten. Ein entsprechender Pachtvertrag wird nun ausgearbeitet.

Doch nicht nur in der neuen Bogensport-Sparte tut sich einiges. Auch beriet das Gremium über einen Antrag auf eine Nutzungsänderung des Kellergeschosses im Gebäude Am Sportplatz 2. Dort, also im Kellergeschoss des Kühlenthaler Kindergartens, soll nun das Vereinsheim entstehen, das bereits beim Bau des Hauses in den Kellerräumen angedacht war.

Minimale Änderungen sind nötig, um die Kellerräume, die getrennt vom Kindergartenzugang zu betreten sind, für den Verein nutzbar zu machen.

Und noch in einem weiteren Tagesordnungspunkt ging es um die Schützen im Ort: Sie beantragten die Kostenübernahme für einen neuen Ofen im Vereinsheim der Stockschützen. Die Gemeinde entschied sich dafür, sich mit 150 Euro an den Gesamtkosten von etwas über 1000 Euro zu beteiligen.

Der Zuschussantrag des Tennisclubs Kühlenthal wurde hingegen zurückgestellt. Für die Grundüberholung und Teilsanierung der roten Tennisspeckschicht seien Kosten in Höhe von rund 10000 Euro angefallen. „Zurückgestellt wurde der Antrag deswegen, weil noch unklar ist, ob der Verein einen Zuschuss vom Tennisverband für diese Maßnahme zu erwarten hat“, berichtet die Bürgermeisterin aus der Sitzung.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren