1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Sie tragen zur „Goldenen Raute“ bei

Ehrungen

15.11.2019

Sie tragen zur „Goldenen Raute“ bei

Ehrung beim FC Langweid: (von links) Gerhard Wölfel, Heinz Liebert, Jürgen Gilg, Till Hofmann, Dominik Jahn, Georg Winter und Dieter Greiner.
Bild: Sonja Diller

FC Langweid erhält hohe Auszeichnung des Fußballverbands. Viele treue Mitglieder

Der FC Langweid ist ein ausgezeichneter Verein. 1400 Mitglieder in sechs Sparten sind dafür ebenso Beweis wie ständig ausgebuchte Spiel- und Übungszeiten. Schriftlich bekommen hat es der Verein kürzlich wieder einmal vom Bayerischen Fußballverband.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Auszeichnung „Goldene Raute mit Ähre“ konnte Vorsitzender Dominik Jahn vom BFV-Kreisehrenamtsbeauftragten Till Hofmann bereits zum zweiten Mal entgegennehmen. Ein Gütesiegel, für das viel Engagement und harte Arbeit nötig ist. Genauso, wie ein Betrieb in der freien Wirtschaft mit einer Zertifizierung beweisen kann, dass er den Anforderungen seiner Branche gewachsen ist, erfüllt ein Verein mit der Auszeichnung des Bayerischen Fußballverbands alle Aspekte vorbildlicher Vereinsführung. 40 Kriterien in vier Kategorien muss ein Verein dafür mit einem grünen Häkchen versehen können. Es geht um Vereinsführung, Organisation und soziales Engagement, um die Wertschätzung und Entwicklung des Ehrenamtes, um sportliche Leistungen und die Vielfalt der Angebote. Überall gehört der FC Langweid zu den Spitzenvereinen.

Zu verdanken hat er das den oft langjährigen Mitgliedern, aus denen sich die vielen ehrenamtlichen Helfer rekrutieren. Modern und zukunftsfähig müsse das Ehrenamt aufgestellt sein, so Vereinsvorstand Dominik Jahn. „Denn dafür opfern unsere Vereinsmitglieder das Wertvollste, was sie haben: Lebenszeit.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Beim sechsten Ehrenabend seiner Geschichte feierte der Verein deshalb ausgiebig und mit vielen respektvollen Dankesworten, Urkunden und Ehrennadeln. Ihre Anerkennung für das Ehrenamt unterstrichen Bürgermeister Jürgen Gilg, der stellvertretende Landrat Heinz Liebert und der Landtagsabgeordnete Georg Winter. So sorgen seit 20 Jahren Markus Frank und Michael Spicker als Übungsleiter Ski für gut vorbereiteten Pistenspaß und wurden dafür vom Verein geehrt. Das Verbands-Ehrenzeichen in Silber des Bayerischen Fußballverbands erhielten Stefan Eser, Ole Jeß und Peter Träger für ihre jeweils acht-jährige Tätigkeit als Jugendbetreuer. Sechs Vereinsmitgliedern wurden für ihre zehn- bis 50-jährige Tätigkeit Verdienstnadeln von Dieter Greiner vom Bayerischen Landessport-Verband (BLSV) überreicht.

Spitzenreiter war dabei Gert Jungbauer, der die Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und großem Kranz entgegennehmen konnte. Die Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz erhielt Helmut Holzer für 35 Jahre im Ehrenamt. Ebenso wie Manfred Fiebig wurde Gerhard Wölfel, der Ehrenamtsbeauftragte des FC Langweid, für 25 Jahre Einsatz mit der Verdienstnadel in Gold geehrt. Die Verdienstnadel in Silber für 15 Jahre Ehrenamt erhielt Beatrix Burggraf; die Verdienstnadel in Bronze mit Kranz hatte sich Wolfgang Burggraf für zehnjährige Tätigkeit für den Verein verdient.

22 Jahre waren die Wirtsleute des Sportheims fester Teil des Vereinslebens. Eljko Imunovi und seine Frau Jasminka, die sich zum Ende des Jahres verabschieden, wurden mit viel Applaus und Geschenken verabschiedet. Schon im Februar würden die Gäste im Sportheim wieder versorgt sein, verkündete Vorstand Dominik Jahn nach der erfolgreichen Suche nach neuen Gastgebern sichtlich erleichtert. Somit steht auch künftig nahrhaften Besprechungen und Feiern nichts im Wege.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren