1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Theaterfreunde sorgen für Wasser in Klinik

Spende

02.02.2019

Theaterfreunde sorgen für Wasser in Klinik

Bei der Spendenübergabe an den Verein Ugandahilfe freuten sich: (von links) Elke Stimpfle, Tanja Sulek, Frank Leib, Hedwig Leib, Beate Sailer, Nadja Pfützner, Jacqueline Gribbe und Ferdinand Pfützner.
Bild: Monika Matzner

Nordendorfer Laienspieler unterstützen Ugandahilfe mit 1500 Euro

Dass der Theaterverein Nordendorf mit seinem Spiel das Publikum zum Lachen bringt, ist landauf landab bekannt. Mit einer Spende brachte er zum Ende der Spielsaison 2018 auch die Initiatoren der Ugandahilfe Nordendorf zum Strahlen. Bei der Abschlussfeier für das Stück „QuadratRatschnSchlamassel“ überreichte der Vorstand dem Ehepaar Nadja und Ferdinand Pfützner den zugesagten einen Euro pro verkaufter Eintrittskarte. Der Verein hatte noch eins draufgelegt und stockte den Betrag auf stolze 1500 Euro auf.

Zunächst warfen der Zweite Vorsitzender Michael Hödl und Spielleiter Frank Leib beim Theaterabschluss einen Blick auf die Zahlen und berichteten dabei auch von viel Gaudi bei den Proben und den erfolgreichen Aufführungen. Die Spielfreude und der Spaß seien von der Bühne auf die Zuschauer übergesprungen, und so konnten man sich über ein durchweg positives Echo des Publikums freuen.

Mit der Spende des Theatervereins, so Ferdinand Pfützner in seinen Dankesworten, werde man einen fehlenden Brunnen für die noch relativ neue Krankenstation im Busch in Uganda erneuern. „Wasserleitungen sind vorhanden, doch wenn es nicht regnet, kann der Druck im Wassertank nicht gehalten werden, und im Krankenhaus fließt dann kein Wasser“, erklärte Pfützner den Spendern.

Im Februar werden Nadja und Ferdinand Pfützner nach Uganda fliegen und die nötigen Arbeiten vor Ort voranbringen. Die versammelten Theaterfreunde waren sich einig: „Für solch ein wertvolles Projekt ist man gerne bereit, etwas zu spenden.“ (moma)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Dinkelscherber_Mittelsch%c3%bcler_in_D%c3%a4nemark.tif
Projekt

Wie sieht die Stadt der Zukunft aus?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen