Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Diedorf: Diedorf ist stolz auf seine Stärken, seine Künstler und den Zusammenhalt

Diedorf
22.05.2022

Diedorf ist stolz auf seine Stärken, seine Künstler und den Zusammenhalt

Beim Festakt in Diedorf wurde Künstler Friedrich Brenner das Bundesverdienstkreuz verliehen. Von links Vize-Landrat Hubert Kraus, Bürgermeister Peter Högg, Friedrich Brenner und Landtagsvizepräsident Thomas Gehring.
Foto: Marcus Merk

Plus Mit einem Festakt und "Tagen des offenen Ateliers" feiert Diedorf das Jubiläum der Markterhebung. Zudem gab es eine Verleihung eines Bundesverdienstkreuzes - leider ohne Ilse Aigner.

Es hat sich viel getan, seit Diedorf im Jahr 1996 von einer Gemeinde zum Markt erhoben wurde. So sind mehr als 2500 neue Einwohner in die Augsburger Umlandgemeinde gezogen und auch die Infrastruktur habe sich stetig verbessert, sagte Bürgermeister Peter Högg in seiner Rede zum Festakt zum Jubiläum der Marktgemeinde. Das Motto ist „25 + 1 Jahre Markt Diedorf“: Denn eigentlich liegt die Markterhebung mittlerweile bereits 26 Jahre zurück, wegen Corona mussten die Feierlichkeiten aber um ein Jahr verschoben werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.