Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Medizin: Wie der Tüchertanz kranken Kindern hilft

Medizin
15.10.2018

Wie der Tüchertanz kranken Kindern hilft

Durch den Tüchertanz wird bei Kindern und Jugendlichen das Gemeinschaftsgefühl in einer Gruppe gestärkt. Es kommen auch Gummischwerter zum Einsatz. Sie sollen helfen, Aggressionen abzubauen.
Foto: Peter Fastl

Beim Tag der offenen Tür in der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Josefinum erhalten Interessierte Einblicke in die Einrichtung und Therapie. Chefärztin Prof. Michele Noterdaeme spricht von einer steigenden Anzahl an Diagnosen

Die Gruppe junger Leute steht in einem Kreis mitten im Raum. Dann setzt die Musik ein. Alle lassen die bunten Tücher, die Tanztherapeutin Petra Schweizer verteilt hat, durch die Luft sausen. „Eine Form, wie wir das Gemeinschaftsgefühl in einer Gruppe stärken“, erklärt Schweizer. Beim Tag der offenen Tür in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Josefinum bekommen Interessierte so einen Einblick in verschiedene Therapieformen. Nach dem Tüchertanz packt die Therapeutin Gummischwert und Schild aus. Natürlich wird nicht richtig gekämpft. „So nähern wir uns Gefühlen wie Aggression und Wut“, sagt sie. „Kinder und Jugendliche, die beispielsweise an Depression leiden, können diese Emotionen nicht einfach zeigen.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.