1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Verzögerung für Radweg in der Stadtmitte bringt ADFC in Rage

09.03.2011

Verzögerung für Radweg in der Stadtmitte bringt ADFC in Rage

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub äußert sich enttäuscht darüber, dass die Stadt in Sachen Ost-West-Radachse heuer keine Fortschritte machen wird. „Allein schon angesichts der steigenden Spritpreise ist es verantwortungslos, kein Geld in den Radverkehr zu investieren“, so Janos Korda vom ADFC. Die für den Lückenschluss in der Karlstraße/Grottenau nötige halbe Million Euro fiel bei den Haushaltsberatungen aus dem Etat. Baureferent Gerd Merkle erklärte zudem, dass wegen des Millionenlochs, das sich für den Haushalt 2010 abzeichnet, übrig gebliebenes Geld vom vergangenen Jahr nicht weiterverwendet werden dürfe. Damit fällt auch die für heuer geplante Brücke für Radler am Jakobertor über den Stadtgraben als östlicher Endpunkt der Radtrasse ins Wasser.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS8164.tif
Verkehr

Ein „Paradies“ für Radfahrer?

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket