1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. „Wir haben Sägemehl im Blut“

Circus

01.06.2015

„Wir haben Sägemehl im Blut“

Copy%20of%205Y4A2152.tif
2 Bilder

 Wie kann ein Familienunternehmen wie der Circus Montana heute noch überleben? Er braucht eine gute Seele, in diesem Fall Sandra Frank, 40 Jahre. Sie und 40 andere Artisten gastieren bis 7. Juni auf dem Plärrer

1000 große Plakate hängen an privaten Zäunen, 2000 kleine liegen in Geschäften und 250000 Flyer an verschiedensten Orten. Sie alle werben für den Circus Montana und sein Gastspiel auf dem Plärrer. Jetzt muss das Publikum kommen. Denn der Zirkus der Familie Frank, zu dem insgesamt 40 Menschen gehören, ist darauf angewiesen. Das wird klar, wenn man sich mit Sandra Frank unterhält. „Wir sind eine Familie und machen Zirkus in der achten Generation.“ Die 40-Jährige, seit 23 Jahren Ehefrau von Manuel Frank, hat die Kosten immer im Blick. Mindestens 1500 Euro müsse man Tag für Tag einnehmen, um die Ausgaben zu decken. In der heutigen Zeit, wo schon die kleinsten Kinder in Computerspielen versinken, keine leichte Aufgabe.

Auch nicht bei Eintrittspreisen von durchschnittlich fünf bis zehn Euro. Warum wollen Sie die Tickets nicht teurer machen? „Das will unsere Seniorchefin Ilka Frank nicht“, erzählt Sandra Frank. Man müsse Zirkus auch für Familien mit vielen Kindern immer bezahlbar machen, lautet das Credo des Unternehmens. Dazu gehört auch, dass Kinder eine große Hüpfburg vor und nach der Vorstellung in Anspruch nehmen können.

Trotz manch finanzieller Sorgen und viel Arbeit ohne freies Wochenende: Sandra Frank ist eine glückliche Frau. „Ich kann mir kein anderes Leben vorstellen“, sagt sie, denn: „Wir alle haben Sägemehl im Blut.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Drei Kinder hat das Paar: Charline (17), Shannon (15) und den neunjährigen Gerhard. Charline steht bereits in der Manege und zeigt als „Dame ohne Schwerkraft“ Kunst an Schlaufentüchern, ebenso Shannon. Die kommt mit „Hula-Hoop-Reifen. Nur der kleine Gerhard ist lediglich beim Abbau gefragt. Dann muss er Fallkappen und Papier einsammeln. Dafür gibt es Taschengeld. Sandra Frank ist überzeugt: „Unsere Kinder lernen, dass man nichts geschenkt bekommt im Leben.“

Überhaupt ist für sie das Zirkusleben eine sehr gute Schule. „Unsere Kinder sind alle sehr höflich.“ Das stimmt. Besucher merken: Jeder kennt hier jeden und jeder weiß, was er zu tun hat. Alle Kinder gehen vor Ort zur Schule und lernen zusätzlich über Fernunterricht. „Wir wissen ja nicht, wohin sie mal ihr Weg führt und da muss man ihnen alles offen halten“, so Sandra Frank.

Als dreifache Mutter, Pressefrau und gute Seele des Circus Montana sind ihre Auftritte in der Manege inzwischen überschaubar. Sie ist bei der „Haustier-Revue“ und der „Orientshow“ dabei. Das war früher anders. Damals war sie eine umjubelte Artistin auf dem Schwungseil. „Mein tollstes Engagement war im Berliner Friedrichstadt-Palast“, erinnert sie sich. Das ist schon eine Weile her und inzwischen ist ihre Welt eine andere. Für sie kein Grund zum Trübsal blasen. Zumal sie in Manuel, der für alles in der Manege zuständig ist, den Mann fürs Leben gefunden hat. „Ich würde ihn sofort wieder heiraten“, sagt sie.

In diesem Verband hat auch ihre blinde und demente Mutter Irene Sperlich Platz. Die 81-Jährige, einst selbst Artistin, lebt direkt neben dem Wohnwagen der Franks und fühlt sich dank Babyfon und Kindersicherung an der Tür und viel Aufmerksamkeit vonseiten ihrer Familie gut behütet. Die Mama einfach ins Pflegeheim zu geben, das ist bei den Franks undenkbar.

Der Circus Montana gastiert bis Sonntag, 7. Juni, auf dem Plärrergelände, Vorstellungen sind wochentags um 17 Uhr, Samstag um 15 und 19 Uhr, Sonntag, 7. Juni, um 15 Uhr.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_WYS7278.jpg
Augsburg

Plus Auch 2019 gibt es wieder eine Augsburger Radlnacht

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket