Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburger Geschichte: Wie das Multitalent Elias Holl seine Heimatstadt Augsburg prägte

Augsburger Geschichte
25.04.2022

Wie das Multitalent Elias Holl seine Heimatstadt Augsburg prägte

Das 1808 abgebrochene Siegelhaus stand zwischen dem Herkulesbrunnen und den Ulrichskirchen.
Foto: Sammlung Häußler

Plus Vor 420 Jahren wurde Elias Holl Stadtwerkmeister. Eine große Ausstellung soll zeigen, wie der Baumeister Augsburg geprägt hat.

Elias Holl kam am 28. Februar 1573 in Augsburg zur Welt. 29 Jahre alt, wurde er am 8. Juli 1602 Stadtwerkmeister seiner Vaterstadt. Die Amtseinsetzung jährte sich zum 420. Mal. In diesem Alter hätte heutzutage kein Bewerber eine Chance auf ein derart bedeutsames städtisches Amt. Elias Holl hatte am 25. Mai 1596 seine Meisterprüfung als Maurer abgelegt und sich bewährt. Er machte mit seinen Bauten auf sich aufmerksam, denn er war weit mehr als ein Handwerksmeister: Elias Holl erwies sich als genialer Architekt, Ingenieur, Stadtplaner, Vermesser und Wasserbauer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.