Newsticker
Kiew: Schwere Kämpfe um Stadt Lyssytschansk dauern an
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Nachruf: Uni-Historiker trauern um den langjährigen Professor Georg Kreuzer

Nachruf
08.06.2022

Uni-Historiker trauern um den langjährigen Professor Georg Kreuzer

Professor Georg Kreuzer ist im Alter von 82 Jahren gestorben.
Foto: Universität Augsburg

Georg Kreuzer, der langjährige Professor an der Uni Augsburg, stirbt mit 82 Jahren. Er hinterlässt eine Lücke, auch im Kreis der Forscher.

Professor Georg Kreuzer gehörte zum Gründungspersonal des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte der Universität Augsburg. Über 48 Jahre blieb er der Uni verbunden. Nun trauern die Historiker um Kreuzer, der am 1. Juni mit 82 Jahren in seinem Geburtsort Ziemetshausen gestorben ist.

Kreuzer war ab 1974 wissenschaftlicher Assistent. 1982 habilitierte er sich mit seiner Arbeit über den Theologen, Kirchenpolitiker und Astronomen Heinrich von Langenstein. 1989 folgte seine Ernennung zum außerplanmäßigen Professor. Diese Funktion erfüllte er von 1991 bis 1995 in Verbindung mit der Leitung des Archivs des Landkreises Günzburg mit Sitz in Ichenhausen. Bis ins Jahr 2010 bereicherte Georg Kreuzer das Lehrangebot der Uni, er war ein gefragter Prüfer und Gutachter bei Staatsexamina, Magisterprüfungen, Promotionen sowie auch bei mehreren Habilitationen.

Georg Kreuzer leistete wesentliche Beiträge zur Regionalgeschichte

Kreuzer hatte bis zu seinem Lebensende Anteil an Publikations- und Forschungsprojekten des Lehrstuhls. Er habe wesentliche Beiträge zur schwäbischen Regionalgeschichte und zur allgemeinen Kirchengeschichte geleistet, so die Universität. Wegweisend seien seine Forschungen zum Friedenstraktat des Heinrich von Langenstein. Kreuzers Wirken sei jedoch nicht so sehr auf den eigenen Ruhm ausgerichtet gewesen, sondern vielmehr auch auf die Unterstützung der Forschung anderer. Unter anderem hatte er die langjährige Schriftleitung der Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben.

Der Trauergottesdienst wird am 17. Juni um 14 Uhr in der Ziemetshauser Pfarrkirche St. Peter und Paul stattfinden. (eva/az)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.