1. Startseite
  2. Bayern
  3. 55-Jähriger stürzt am Kehlstein in die Tiefe und stirbt

Berchtesgaden

24.05.2019

55-Jähriger stürzt am Kehlstein in die Tiefe und stirbt

Bei Berchtesgaden ist ein Wanderer gestorben.
Bild: Zoom.Tirol, m dpa (Symbolbild)

Bei Berchtesgaden ist ein 55-Jähriger beim Wandern tödlich verunglückt. Er war 100 Meter in die Tiefe gestürzt.

Ein Wanderer ist am Kehlstein bei Berchtesgaden in die Tiefe gestürzt und gestorben. Der 55 Jahre alte Mann habe beim Abstieg in rund 1700 Metern Höhe auf einem schneebedeckten Hang den Halt verloren und sei über eine steile Felswand etwa 100 Meter in die Tiefe gestürzt, teilte die Polizei mit.

Rettungskräfte der Bergwacht konnten nach dem Unglück am Freitag nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Frau des 55-Jährigen habe den Absturz mit angesehen, ebenso ein anderes Paar, das gerade in Gegenrichtung unterwegs war und einen Notruf absetzte. Ein Kriseninterventionsteam betreute die drei Augenzeugen. (dpa, lby)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
In den Osterferien gibt es verstärkt Kontrollen an der bayerisch-österreichischen Grenze. Foto: Matthias Balk/Archiv
Verkehr

Tirol sperrt Landstraßen für Reiseverkehr - Bayern nennt das "reine Schikane"

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen