Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Marktredwitz: 30 Jahre nach Umweltskandal: Das wurde aus dem Fabrikgelände

Marktredwitz
10.07.2015

30 Jahre nach Umweltskandal: Das wurde aus dem Fabrikgelände

Das Kösseine-Einkaufs-Center in Markt Redwitz steht auf einem ehemaligen Fabrikgelände.
Foto: Nicolas Armer, dpa

30 Jahre nach einem der größten Umweltskandale Deutschlands steht auf dem ehemaligen Fabrikgelände ein Einkaufszentrum. Nichts erinnert mehr an die damalige Quecksilberbelastung.

Die Schließung der Chemischen Fabrik Marktredwitz vor genau 30 Jahren war einer der größten Umweltskandale Deutschlands. Heute erinnert auf dem Gelände nichts mehr daran, dass der Boden und ein nahe gelegener Fluss extrem mit dem Schwermetall Quecksilber belastet waren. Es ist dort ein Einkaufszentrum gebaut worden. 

In Bayern sind derzeit etwa 16.700 Altlasten und Altlastverdachtsflächen in einem Kataster erfasst. Ziel sei es, die belasteten Flächen wieder nutzbar zu machen, sagte Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU). "Für die Beseitigung und Untersuchung von Altlasten hat der Freistaat seit dem Jahr 2000 insgesamt über 100 Millionen Euro aufgewendet." In den kommenden Jahren werde noch einmal in etwa der gleiche Betrag zur Verfügung gestellt. dpa/lby

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren