Newsticker
Neue Omikron-Variante ist mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits in Deutschland angekommen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. zur Person Prinz El Hassan: Direkter Nachfahre von Mohammed

zur Person Prinz El Hassan
08.08.2008

Direkter Nachfahre von Mohammed

Prinz El Hassan bin Talal wurde am 20. März 1947 in Amman (Jordanien)in die königliche haschemitische Familie hinein geboren. In 42.Generation stammt er direkt vom Propheten Mohammed ab.

Prinz El Hassan bin Talal wurde am 20. März 1947 in Amman (Jordanien) in die königliche haschemitische Familie hinein geboren. In 42. Generation stammt er direkt vom Propheten Mohammed ab.

Seit 1965 führt er offiziell den Titel Kronprinz. Seinem Bruder, König Hussein, diente er bis zu dessen Tod 1999 als engster politischer Berater und Stellvertreter. Der regierende König Abdullah II. ist sein Neffe.

Seine Ausbildung erhielt Prinz El Hassan in den besten englischen (Hoch-)Schulen. Am Christ Church College in Oxford absolvierte er in Orientalistik. Rund 20 Ehrendoktortitel wurden ihm inzwischen verliehen, darunter 2001 von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Uni Tübingen.

Der Prinz war äußerst aktiv in der geistigen Entwicklung Jordaniens. Er gründete 1970 die Königliche Wissenschaftsgesellschaft, 1981 das Arabische Gedankenforum, 1982 das Arabische Jugendforum und 1994 das Königliche Institut für Interreligiöse Fragen. Vor den Vereinten Nationen schlug er 1981 die Schaffung einer "Neuen internationalen humanitären Ordnung" vor und wurde ihr Vorsitzender.

Als Präsident des Club of Rome amtierte er von 1999 bis 2006. Er rief die Trilaterale Kommission für das islamisch-christlich-jüdische Gespräch ins Leben. Bei der 7. Versammlung der Weltkonferenz der Religionen für den Frieden 1999 in Amman übernahm er bis 2006 die Moderation der Initiative. Er gehört dem Interreligiösen Beraterausschuss der Unesco und als Ehrenmitglied ihrer Weltkommission für Kultur und Entwicklung an.

Prinz El Hassan spricht fließend Arabisch, Englisch und Französisch und hat Kenntnisse in Deutsch, Spanisch und Türkisch. Er interessiert sich für Lesen, Kino und Flamenco. Als aktiver Sportler ist er Teamkapitän der jordanischen Polo-Mannschaft und besitzt den Schwarzen Gürtel in Taekwondo, er liebt Skifahren, Bergsteigen, Sporttauchen, Schwimmen und Wasserski.

1968 heiratete er Prinzessin Sarvath aus einer angesehenen indischen Familie. Sie haben drei Töchter, die Prinzessinnen Rahma, Sumaya und Badiya, einen Sohn Prinz Rashid sowie sechs Enkel. (loi)

Die Diskussion ist geschlossen.