1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. 56 Jahre dem Soldatenverein treu

Ehrung

26.02.2018

56 Jahre dem Soldatenverein treu

Langjährige Mitglieder wurden bei der Jahresversammlung des Krieger- und Soldatenvereins Fronhofen/Thalheim/Oberringingen geehrt. Auf dem Foto von links: Konrad Kratzer, Alois Ebermayer, Stefan Käsmayr, Josef Riegel, Xaver Hurler, Anton Schön, Peter Schneller, Xaver Wagner und Georg Wetzstein. Auf dem Bild fehlt Johann Weißenburger.
Bild: Karl-Heinz Butzke

Bei der Versammlung in Thalheim wurde auch über „politische Ecken“ gesprochen

Der Krieger- und Soldatenverein Fronhofen/Thalheim/Oberringingen mit Vorsitzendem Xaver Hurler hat bei seiner Jahresversammlung im Feuerwehrheim Thalheim Bilanz gezogen. Schatzmeister Peter Schneller berichtete in seinem Vortrag von soliden finanziellen Verhältnissen. Dank einiger großzügiger Einzelspenden konnte der Kassenstand in etwa gehalten werden. In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte er an die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr, an denen die Teilnahme der Mitglieder recht gut war, insbesondere bei der Beerdigung unseres letzten Kriegsteilnehmers Anton Mayer und am Volkstrauertag. Auf Vorschlag von Kassenprüfer Walter Burger wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Vorsitzender Xaver Hurler sprach in seinem Bericht den Umstand an, dass die Krieger- und Soldatenvereine – nicht zuletzt aufgrund ihres Namens – oft in die Nähe von kriegsverherrlichenden bzw. politisch weit rechts stehenden Vereinigungen gerückt werden. Kreisvorsitzender Anton Schön bestätigte diese Erfahrung, die er selbst auch schon gemacht hat: „Das Gegenteil ist der Fall. Wir sind eine große, wenn nicht die größte Friedensbewegung in unserem Land“. führte der Vorsitzende aus. Aufgrund der Tatsache, dass die Vereine das Andenken an die Kriegsopfer als ihre Hauptaufgabe ansehen und sich vor diesem Hintergrund als Mahner für Frieden und Völkerverständigung einsetzen, verwahrte er sich dagegen, in die eine politische Ecke gestellt zu werden.

Er erwähnte das wenig bekannte Angebot des Volksbundes deutsche Kriegsgräberfürsorge, welcher an mehreren Kriegsgräberstätten in Europa Jugendbegegnungsstätten unterhält, an denen sich Jugendliche in mehrtägigen Seminaren mit den Themen Frieden und „Grenzen auf der Karte und in den Köpfen“ beschäftigen. Er wisse nicht, ob dieses Angebot an den Schulen auch ausreichend bekannt ist, und bat deshalb der Kreisvorstand, für dieses Angebot an den Schulen zu werben. Kreisvorsitzender Anton Schön griff den Gedanken auf und sagte zu, sich dafür einzusetzen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurden mit Xaver Hurler als Ersten Vorsitzenden, Konrad Kratzer als dessen Stellvertreter, Peter Schneller als Schatzmeister und Schriftführer, Konrad Kratzer als Fähnrich und Georg Wetzstein und Thomas Hurler als Fahnenbegleiter alle bisherigen Funktionsträger in ihren Ämtern bestätigt. Mit Thomas Hurler und Walter Burger wurden zwei neue Kassenprüfer gewählt. Als stellvertretender Fähnrich stellte sich Michael Riegel zur Verfügung. Der Vorstand wurde um die Beisitzer Georg Wetzstein, Andreas Meyer und Valentin Paulus erweitert.

Für besondere Verdienste wurden einige Mitglieder geehrt. Für 56-jährige Mitgliedschaft, davon 32 Jahre als Vorsitzender, wurde Josef Riegel mit dem Verdienstkreuz in Gold ausgezeichnet. Für 40 Jahre als Kassier und Schriftführer erhielt Peter Schneller das Ehrenkreuz in Silber. Konrad Kratzer als langjähriger Fähnrich und Georg Wetzstein für langjährige Tätigkeit als Fahnenbegleiter sowie Xaver Wagner und Hans Weißenburger für langjährige Mitgliedschaft erhielten das Ehrenkreuz in Bronze.

Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende bei allen Anwesenden für die rege Teilnahme an den Aktivitäten des Vereins, vor allem bei den Funktionsträgern für ihre Tätigkeit, bei Maria Riegel für die Pflege des Kriegerdenkmals und nicht zuletzt bei der Gemeinde für die Erhöhung der jährlichen finanziellen Zuwendung. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0072.tif
Großübung in Dillingen

Wenn Menschen aus einer brennenden Firma zu retten sind

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden