Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Baugebiete und marode Wasserleitung

21.11.2018

Baugebiete und marode Wasserleitung

Bürgerversammlung für Zöschlingsweiler und Schabringen

Wann wird in Schabringen endlich ein Neubaugebiet ausgewiesen, um jungen Menschen zu ermöglichen hierzubleiben und zum Bauen nicht in andere Gemeinden abwandern zu müssen?

„Dazu kann ich keine konkrete Aussage machen, denn wir sind einfach noch nicht soweit“, sagte Bürgermeister Ulrich Müller auf die Frage aus dem Kreis der rund 20 Bürgerversammlungsbesucher im Vereinsheim von Schabringen. Für das geplante Neubaugebiet in Zöschlingsweiler informierte Ulrich Müller, dass hier große Fortschritte in Bezug auf den Grundstückserwerb gemacht worden seien. In einer weiteren Frage wurden von einem Versammlungsbesucher die maroden Wasserversorgungsleitungen im Gemeindegebiet angesprochen. „Ich kann sie beruhigen“, sagte Rathauschef Müller – es werde derzeit dafür ein Sanierungsplan erstellt. Welche Maßnahmen seitens der Gemeinde für die Rekultivierung der Deponie in Schabringen unternommen werden, wollte ein weiterer Besucher wissen. Dafür seien die Untersuchungen in vollem Gange, sagte Bürgermeister Müller und verwies dabei auf seinen vorherigen Ausführungen zu diesem Thema in seinem Vortrag.

Begonnen hatte die Bürgerversammlung für Schabringen und Zöschlingsweiler mit Erläuterungen zum Haushaltsjahr durch Kämmerin Stefanie Reschnauer. Anschließend berichtete Ulrich Müller zur Einwohnerentwicklung in der gesamten Marktgemeinde. Demnach lebten in Wittislingen 2516 Einwohner, Stand 30. September 2018. Im weiteren Verammlungsverlauf sprach er die Innenentwicklung, Gewerbeansiedlung, den Breitbandausbau und die Artenvielfalt an.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren