Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Gesund und fit an der Schule

Projekt-Tag

23.05.2015

Gesund und fit an der Schule

Schüler der St.-Bonaventura-Realschule lernten, Essen zu schätzen und spendeten der Tafel Dillingen Lebensmittel.
Bild: BRS

An der Bonaventura-Realschule wurde die „Gesunde Pause“ geübt und Gutes getan

Anna sitzt mit drei Mitschülern an einem Tisch im Klassenzimmer. Sie hat eine Augenbinde auf. Vor ihr stehen drei Teller mit Schokoladenstücken. Mit Hilfe ihrer Freundinnen durfte sie von den verschiedenen Sorten naschen. „Na, was ist das für eine Sorte?“, wurde sie anschließend gefragt. „Gar nicht so leicht“, sagte Anna. Erriet dennoch, dass es sich um Bitterschokolade handelte. Und der Schokoladenparcours, an dem die Siebtklässlerinnen teilnahmen, hat einen ernsten Hintergrund.

Die Schüler stellten sich die Frage: Woher kommt eigentlich unsere Lieblingssüßigkeit, und unter welchen Bedingungen wird sie produziert? An einer anderen Station ging eine Gruppe der Herkunft der Schokolade anhand einer riesigen Landkarte auf den Grund. In der anderen Ecke beschäftigten sich Schüler mit dem Alltag von Kindern in Ländern, in denen Kakao produziert wird.

Das war nur eine von vielen Aktionen, die an diesem Tag das Bewusstsein für gesunde Ernährung, fairen Handel und Bewegung stärken sollte. Nahezu jede Fachrichtung der Realschule bot ein umfassendes Programm an Aktionen an. Sportliche Einheiten wie Koordinations- und Geschicklichkeitsübungen, progressive Muskelentspannung, Hockey, ein Fitness-Test und ein eineinhalbstündiger Besuch eines Fitnessstudios. Neben der Bewegung lag aber vor allem das Thema „gesunde Ernährung“ im Fokus. Dass wir unsere Lebensmittel mehr schätzen und nicht achtlos wegwerfen sollten, wurde durch die Station „Köstlich und kostbar“ ins Bewusstsein gerufen, denn in Bayern landen rund 65 Kilogramm Lebensmittel pro Person auf dem Müll. Durch Themen wie „Regional ist saisonal“ oder den „Einkaufschecker“ lernten die Schüler der 6. Jahrgangsstufe verantwortungsbewusstes Genießen. Vegane und vegetarische Ernährung wurde den Schülern der 8. Klassen näher gebracht, wobei das rein vegane Buffet teils sichtlich verblüffte und positiv überraschte Gesichter zurückließ.

Im Chemiesaal machten sich derweil „Nährstoffdetektive“ auf die Suche nach Kohlenhydraten und Eiweißen, während die 5. Jahrgangsstufen sich im Bananenparcours näher mit der exotischen, aber dennoch alltäglichen Frucht befassten. „Fair Trade“ am Beispiel Bananen stellte auch einen Schwerpunkt in den oberen Jahrgangsstufen dar und, um die Theorie mit der Praxis zu verknüpfen, wurde im Anschluss der Dillinger „Eine Welt-Laden“ besucht. Kulinarisch umrahmte die Klasse 9e des Hauswirtschaftszweiges die Veranstaltung, indem sie für jeden Schüler leckere, gesund belegte Vollkornbrötchen servierte. Anschließend füllten die Schüler eine Box mit Lebensmitteln, die sie der Dillinger Tafel übergaben. Bei einem einzelnen Projekt soll es aber nicht bleiben. Die Initiatoren des Projekttages wollen an der St. Bonaventura-Realschule im kommenden Schuljahr die „Gesunde Pause“ einführen, um gesunde Ernährung in den Schulalltag einzubetten. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren