Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Naturschutz mit der Motorsäge

22.02.2018

Naturschutz mit der Motorsäge

Das Wittislinger Moor ist ein wertvoller Lebensraum.
Bild: Kling

Wittislinger Moor wird entbuscht

Seit Dezember vergangenen Jahres wurde im Wittislinger Moor stark wucherndes Weidengebüsch auf einer etwa 1,4 Hektar großen Fläche gerodet. Die verbuschten wertvollen Streuwiesen wurden somit wieder freigelegt und die Flächen schonend modelliert. „Augenscheinlich ein großer Eingriff – aber dringend notwendig“, teilen Susanne Kling und Harald Böck vom Landschaftspflegeverband Donautal-Aktiv in einer Pressemitteilung mit.

Demnach sind es aber gerade die Moorgebiete in unserer Heimat, die – neben den Auwäldern der Donau – die vielfältigsten und wertvollsten Lebensräume darstellen. Moore wie in Wittislingen, das Dattenhauser Ried oder das Gundelfinger Moos sind Rückzugsort für viele seltene Arten und speichern zudem klimaschädliche Gase in ihren Böden.

Um die Funktion des Wittislinger Moores für den Klima- und Artenschutz zu erhalten, wurde nun ein Teil des etwa 80 Hektar großen Niedermoores entbuscht. Zukünftig werden diese Flächen wieder extensiv bewirtschaftet. Gefördert wurde das Projekt vom Freistaat Bayern aus dem Programm KLIP 2050, zum anderen beteiligen sich die Arbeitsgemeinschaft Wittislinger Moor und Donautal-Aktiv finanziell am Projekt. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren