Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Raritäten und Alltägliches

Altes Krankenhaus

06.11.2017

Raritäten und Alltägliches

Die ehemaligen OP-Säle (unten) des alten Dillinger Krankenhauses werden gegenwärtig als Lagerräume genutzt. Dort entstehen etwa zehn Pflegeplätze für das Schwesternaltenheim St. Clara. Der Lagerbestand kommt am 11. November bei einem Flohmarkt unter den Hammer.
2 Bilder
Die ehemaligen OP-Säle (unten) des alten Dillinger Krankenhauses werden gegenwärtig als Lagerräume genutzt. Dort entstehen etwa zehn Pflegeplätze für das Schwesternaltenheim St. Clara. Der Lagerbestand kommt am 11. November bei einem Flohmarkt unter den Hammer.

Warum ausgerechnet die Dillinger Franziskanerinnen am 11. November einen Flohmarkt veranstalten

Der Titel des Flohmarkts weckt Interesse: „Raritäten und Alltägliches“ gibt es am Samstag, 11. November, im alten Dillinger Krankenhaus an der Regens-Wagner-Straße. Veranstalter sind aber nicht irgendwelche Flohmarkt-Ausrichter, sondern die Dillinger Franziskanerinnen. Die Schwestern betreiben im ehemaligen Dillinger Krankenhaus das Pflegeheim St. Clara. Dort werden etwa 60 Franziskanerinnen gepflegt.

In der einstigen Klinik sollen nun zehn weitere Pflegeplätze geschaffen werden. Sie werden in den alten OP-Räumen entstehen, die zuletzt als Lagerräume dienten, informiert Schwester Bernhild Schuster. Dort sind Kreuze, Bilder, Muttergottesfiguren, Statuen zu finden. Aber auch Pflegeutensilien, Stühle, Wärmeflaschen und vieles mehr. „Eben Raritäten und Alltägliches“, sagt Schwester Bernhild. „Es wäre jedenfalls schade, das alles zu wegzuschmeißen.“ Deshalb haben sich die Franziskanerinnen entschlossen, einen Flohmarkt zu veranstalten. Die Gewinnerzielung sei dabei nicht das Thema, es gehe in erster Linie um die Räumung der früheren Operationssäle. „Wir wollen das, was es gibt, günstig an Menschen abgeben“, erklärt Schwester Bernhild. Bestimmt gebe es Raritäten, die interessierte Käufer finden. Der Erlös wird in den Umbau der einstigen OP-Räume fließen.

Der Flohmarkt findet am Samstag, 11. November, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr statt. Besucher finden über den hinteren Eingang in der Konviktstraße Zugang zu den Raritäten. Der Weg wird mit Pfeilen ausgeschildert. (bv)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren