Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Auchsesheimer warten aufs Feuerwehrhaus

Einsatzkräfte

30.01.2019

Auchsesheimer warten aufs Feuerwehrhaus

Wehr ehrt langjährige Mitglieder. Freude über Investition der Stadt

Im Gasthaus Hoser fand die Generalversammlung der Feuerwehr Auchsesheim statt. Kommandant Stefan Metz brachte in seinem Bericht die geleisteten Einsätze der Wehr zur Sprache. Im Jahr 2018 rückte die Wehr mit ihren 30 aktiven Feuerwehrleuten zu sechs Einsätzen aus. Bei 18 Übungsterminen und Schulungsabenden zu den verschiedenen Themen der Feuerwehr, brachte die Wehr insgesamt 344 Stunden für die Weiterbildung auf.

Jugendwart Florian Wagner referierte über die Aktivitäten der Jugendgruppe. Im Laufe des Jahres 2018 wurden 18 praktische Übungen und vier Schulungsabende abgehalten. Neben der fachlichen Ausbildung wurden auch gesellige Aktivitäten organisiert.

Ehrungen verdienter Mitglieder

Über die Veranstaltungen des Vereins berichtete der Vorsitzende Johann Bißwanger. Er sprach über das Preisschafkopfen, das jährliche Grillfest und die traditionelle Weihnachtsfeier. Sein Stellvertreter Anton Gerstl informierte die versammelten Mitglieder über die Datenschutzrichtlinien.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder übernahm Johann Bißwanger. Für 25 Jahre Vereinstreue dankte er folgenden Mitgliedern mit einer Urkunde: Rainer Braun, Jürgen Hoser, Stefan Metz, Jürgen Schröttle und Markus Schröttle.

Als besondere Auszeichnung für 25 Jahre aktiven Dienst überreichte Stadtbrandmeister Thomas Stecker das bayerische Ehrenzeichen in Silber an Jürgen Hoser und Anton Gerstl. Oberbürgermeister Armin Neudert beglückwünschte die Geehrten und dankte für ihr aufgebrachtes Engagement.

Zur besonderen Freude der Feuerwehrdamen und -männer kündigte Oberbürgermeister Neudert an, dass im Laufe des Jahres mit dem Bau eines neuen Feuerwehrhauses in der Dorfmitte begonnen werden könne. Die Baupläne seien bereits genehmigt, sodass in Kürze die Ausschreibungen erfolgen werden. Kostenpunkt: knapp über eine Million Euro. Seit 2014 wurde hier von der Stadt Donauwörth und dem Vorstand des Vereins geplant. Der beauftragte Architekt, Karl Kammer, hat den Plan für ein optimales Feuerwehrhaus erstellt, und bereitet jetzt die Ausführung des Bauvorhabens vor.

Im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben schloss Johann Bißwanger die Generalversammlung mit den treffenden und motivierenden Worten: „Es gibt noch viel zu tun, packen wir’s an.“ (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren