1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Coffee on Swing anstelle von Cappuccino

Konzert

26.04.2019

Coffee on Swing anstelle von Cappuccino

Das Ensemble Cassablanka spielt mit schwungvollen Evergreens und Filmmelodien aus den 20er- bis 50er-Jahren für die Gäste zum Tanz auf.
Bild: Volker Möller

Das Salonorchester Cassablanka sorgt mit Evergreens für ein nostalgisches Flair in Blossenau

Kaffeeduft zog durch den voll besetzten Saal Blossenau, der einen traumhaften Ausblick in die Frühlingslandschaft bot. Mit dem Film-Evergreen „Wenn der weiße Flieder blüht“ eröffnete das Jazz- und Salonorchester Cassablanka einen schwung- und stilvollen Sonntagnachmittag und verwandelte das Blossenauer B+ Zentrum in ein Kaffeehaus der 20er- bis 50er-Jahre. Viele Gäste waren elegant gekleidet oder kamen gar im zeitgemäßen Outfit jener Jahre, in denen die Musik entstanden ist. Langsamer Walzer, Foxtrott, Charleston luden zum Tanzen ein. Eine Augenweide, wie die Paare mit einem Lächeln über die Tanzfläche schwebten.

Cassablanka will eigentlich heißen „leere Kasse“. Doch wie arme Musiker spielten die sieben Bandmitglieder keineswegs. Die vier Bläser, Alexander Großnick (Tenorsaxofon, Klarinette), Peter von der Grün (Altsaxofon und Klarinette), Gerhard Hörmann (Trompete) und Christian Rehm (Posaune) überzeugten als Solisten und harmonierten im Quartett. Begleitet von Heinrich Mayer (Kontrabass), Jan Interschick (Klavier) und Florian Herrle (Schlagzeug) entstand ein runder warmer Big-Band-Sound. Bandleader Alexander Großnick führte charmant und mit Esprit durch das Programm, das mit vielen vertrauten Melodien und Ohrwürmern wie „Bésame Mucho“ oder „Bel Ami“ schöne Erinnerungen weckte.

Die Gäste genossen still vergnügt die Musik und die köstlichen hausgemachten Torten und Kuchen. Auch Prominenz war unter den Gästen. Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling hatte am Hochzeitstag seine Frau Hermine nach Blossenau entführt. Im Orchester brillierte der neue Landrat von Neuburg-Schrobenhausen Peter von der Grün am Saxofon und an der Klarinette. Aufgrund seiner neuen Verpflichtungen wird er nach jahrelangem Engagement nur noch sporadisch einspringen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Ensemble Cassablanka ließ die guten alten Musikzeiten lebendig werden. Das Publikum dankte es mit lang anhaltendem Applaus. Am Ende rundete „What a Wonderful World“ von Louis Armstrong einen Wohlfühlnachmittag mit vielen Glücksmomenten ab. (evm)

„Songs für Alle“ spielt Michael Ruff, Pianist bei Haindling und vielen anderen bekannten Musikern, gemeinsam mit dem Gitarristen Manfred Rehm am Freitag, 3. Mai, um 19.30 Uhr im B+ Zentrum. Am Samstag, 11. Mai, ebenfalls um 19.30 sind alle zur Mai-Serenade mit Chor und vier Musikgruppen eingeladen. Alle Info unter www.blossenau.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren