Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Drei neue Ehrenmitglieder

Feuerwehr

27.02.2015

Drei neue Ehrenmitglieder

Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Mündling: (von links) Kreisbrandmeister Reiner Häfele, Vorsitzender Martin Wenninger, Erwin Reitsam, Bürgermeister Wolfgang Kilian, Josef Hilkinger und Kommandant Reiner Kleiber (nicht auf dem Bild: Alois Steinle).
Bild: FFW

Mündlinger blicken auf aktives Vereinsjahr zurück

Auf ein erfolgreiches und aktives Vereinsjahr blickte die Feuerwehr Mündling zurück. Vorsitzender Martin Wenninger listete einige gesellige Veranstaltungen auf, die der Verein organisierte. Wenningers Dank galt denen, die ihn das ganze Jahr über unterstützt haben.

Jugendleiterin Sabrina Dannemann berichtete, die Mündlinger Jungfeuerwehr sei im Bereich der Inspektion Jura eine der stärksten Gruppen. Sie besteht derzeit aus fünf Mädels und 13 Jungs im Alter zwischen 14 und 18 Jahren.

Kommandant Rainer Kleiber teilte mit, dass die Wehr derzeit 226 Mitglieder zähle, darunter 71 Aktive. Er registrierte 27 Gruppenübungen. An Einsätzen nannte Kleiber die Verkehrsregelung beim Kapellgang, eine Baumbeseitigung auf der Straße zum Bahnhof, die Absicherung des Martinsumzugs und die Verkehrsregelung bei einem Unfall an der Einfahrt zur Kreisstraße. Diverse Aktive nahmen an Lehrgängen teil. So beschäftigten sich 16 Mitglieder intensiv mit dem Digitalfunk. An der Leistungsprüfung nahmen 21 Kräfte teil.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kleiber nahm neun Kameraden per Handschlag in den aktiven Dienst auf. Alois Steinle, Josef Hilkinger und Erwin Reitsam wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt und mit einem Geschenk bedacht.

Es folgten die Neuwahlen des Schriftführers und der Vertrauensleute. Schriftführer ist weiter Johann Aucktor. Als Vertrauensleute wurden Herbert Jung und Markus Fritz (für den ausgeschiedenen Tobias Merkle) einstimmig gewählt.

Bürgermeister Wolfgang Kilian sagte, die Wehr in Mündling sei hervorragend organisiert. Kilian bedankte sich, dass die Feuerwehr den Asylbewerbern im Ort den Schulungsraum für Veranstaltungen und den Unterricht zur Verfügung stellt. Kreisbrandmeister Reiner Häfele sagte, die Einrichtung der Jugendfeuerwehr sei eine wunderbare Geschichte. (auj)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren