Newsticker

Rund 150.000 Corona-Infizierte und fast 3000 Tote in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Harald Erdinger ist DZ-Leserfotograf

Interview

05.01.2020

Harald Erdinger ist DZ-Leserfotograf

Harald Erdinger ist DZ-Leserfotograf
9 Bilder

Der 58-Jährige aus Harburg hat 2019 den Titel geholt. Ein Interview und seine persönlichen Lieblingsbilder aus 2019.

Harald Erdinger aus Harburg. 
Bild: privat/Erdinger

Was reizt sie an der Fotografie?

Harald Erdinger: Die Schönheiten der Natur und der Landschaften, vor allem in unserer Heimat, das Leben und die Menschen in Bildern fest zu halten. Mir haben schon einige meiner Bekannten gesagt, das manche meiner lokalen Landschaftsaufnahmen genauso gut in Irland oder Südafrika hätten entstanden sein können. Um gute Landschaftsaufnahmen zu machen, muss man nicht um die halbe Welt reisen.

Wie viel Zeit verbringen Sie mit ihrem Fotoapparat?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erdinger: Das hängt von der Jahreszeit ab. In den wärmeren Jahreszeiten sicherlich etwas mehr, da es abends länger hell ist. Aber ich würde mal sagen, im Schnitt so vier bis sechs Stunden in der Woche.

Gibt es ein Vorbild?

Erdinger: Ich habe kein spezielles Vorbild. Ich besitze aber einige Fotobücher von berühmten Fotografen. Ich habe meine eigenen Vorstellungen und meinen eigenen Stil entwickelt.

Welche Motive mögen Sie am liebsten und warum?

Erdinger: Bis vor kurzem habe ich vorwiegend Landschaften fotografiert. Unsere Heimat bietet so viele tolle Motive in allen Jahreszeiten, so dass es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Seit einiger Zeit fotografiere ich auch viel mit Menschen, Porträts, Gruppenbilder, Festivitäten, Veranstaltungen und auch industrielle Bilder für Firmen-Prospekte und Webseiten. Das ist für mich sehr inspirierend.

Welcher Fehler macht jeder Fotograf am Anfang?

Erdinger: Schwer zu sagen. Am Anfang macht man sicherlich Fehler. Es gibt Leute, die haben eine einfache Kamera oder nur ein Smartphone und machen tolle Bilder. Die haben einfach den Blick für das Motiv. Ich würde jedem Anfänger raten, sich ein gutes Fachbuch zu kaufen oder einen Foto-Workshop zu besuchen, um sich Kenntnisse über die Bildgestaltung, die richtige Belichtung usw. anzueignen. Es gibt aber auch im Internet sehr gute Webseiten und Lehrvideos.

Wie viele Fotos haben sie auf ihrem Computer gespeichert?

Erdinger: Momentan so etwa zwischen 20.000 und 25.000 Bilder.

Wen oder was würden sie gerne mal fotografieren?

Erdinger: Da habe ich keine speziellen Wünsche oder Vorstellungen. Das ergibt sich einfach. Wenn ich im Urlaub bin, möchte ich natürlich auch da möglichst gute Bilder machen. Nächstes Jahr im Frühjahr 2020 fahre ich im Rahmen eines Workshops mit einer Fotogruppe für eine Woche nach Stockholm. Das wird sicherlich sehr interessant.

Harald Erdinger ist 58 Jahre alt und wohnt in Harburg. Er ist im Vertrieb bei der Firma IFA-Technology in Rain.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren