Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lautstarker Salut und viele Ehrungen

05.07.2010

Lautstarker Salut und viele Ehrungen

Rain Mit einem Standkonzert der Marxheimer Musikanten (Leitung: Erwin Kitzinger) am Rathausplatz, verbunden mit einem lautstarken Böllersalut der Rainer und der Neuburger Böllerschützen, wurden die Feierlichkeiten zum 400-jährigen Bestehen der Königlich-privilegierten Schützengesellschaft Rain, gegründet 1610, am Freitagabend bei bestem Sommerwetter eröffnet.

Schützenmeister Milan Alesik begrüßte viel Prominenz, an der Spitze Schirmherr Albert Weber, Bürgermeister Gerhard Martin und Schützenmeister Horst Hermen vom Patenverein Königlich-privilegierte Feuerschützengesellschaft Neuburg, die Mitglieder des Jubelvereins und einige weitere Rainer Vereine mit ihren Fahnenabordnungen.

Nach dem Marsch zum Festzelt am Volksfestplatz folgte der Bieranstich von Freiherr Franz Groß von Trockau, allerdings mit einer leichten Panne: Nach dem dritten, erfolgreichen Schlag hielt der Chef der Schlossbrauerei Unterbaar nur noch den Stiel des Schlegels in der Hand, der hölzerne Kopf war davongeflogen.

Schirmherr Albert Weber, der Seniorchef des Hauses Dehner, bedankte sich für die Ehre, dass man ihm dieses Amt angetragen habe: "Wir Rainer halten zusammen und sind nicht nur stolz auf diese Schützengesellschaft, sondern auf unsere gesamte Stadt." Schützenkommissar, Bürgermeister Gerhard Martin betonte, dass man vonseiten der Stadt mit der Schützengesellschaft wie mit allen anderen Vereinen "dauerhaft gut zusammenarbeitet". Milan Alesik bestätigte dies mit den Worten: "Die Schützengesellschaft wurde von der Stadt nie im Stich gelassen."

Lautstarker Salut und viele Ehrungen

Weitere Glückwünsche an die Schützengesellschaft kamen vom Neuburger Schützenmeister, von Gauschützenmeisterin Rita Schnell und von Bezirksschützenmeister Karl Schnell.

Bevor eine Vielzahl von Schützen geehrt wurde (siehe "Ehrungen"), erhielten der Schirmherr und der Bürgermeister das Ehrenzeichen "In Verbundenheit" des Bayerischen Sportschützenbundes und folgende Mitglieder das Protektoratsabzeichen: Milan Alesik, Marc Ginal, Otto Haupt, Adalbert Kefer, Angelika Kefer, Max Landes, Sylvia Maindok, Klaus Schmidberger und Franz Völk. (ma)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren