1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. TSV Rain: Wiedersehen mit Buchbach

Fußball-Regionalliga

07.11.2015

TSV Rain: Wiedersehen mit Buchbach

Rain (mit Sebastian Mitterhuber, Mitte) will mit einem Sieg das 0:4 gegen Buchbach vergessen machen.
Bild: Gerd Jung

Rain will die 0:4-Niederlage gegen die Oberbayern wieder gutmachen. Zwei Spieler stehen nach ihrer Verletzung kurz vor der Rückkehr in den Kader

Rain Sieben Tage nach dem Finale der Vorrunde empfängt der TSV Rain am heutigen Samstag (14 Uhr) seinen langjährigen Konkurrenten TSV Buchbach zum Rückrundenauftakt. Für die Mannen von Trainer Jürgen Steib geht es um viel. Eine Heimniederlage gegen einen Gegner, der in etwa die gleiche Kragenweite aufweist, können sich die Rainer bezüglich des weiteren Saisonverlaufs eigentlich nicht leisten.

Mit einer 1:2-Heimniederlage gegen den TSV 1860 München II schloss der TSV Rain am letzten Samstag die Vorrunde in der Regionalliga-Bayern ab. In der Summe ergab dies Platz 13 mit 18 Punkten und zwei Punkten Vorsprung auf den Inhaber des Relegationsplatzes 15, den der SV Schalding/Heining inne hat. Von den 17 Spielen wurden fünf gewonnen. Dreimal teilte man sich mit dem jeweiligen Gegner die Punkte. Neun Spiele gingen in die Binsen. Diese Zwischenbilanz entspricht den Erwartungen. Da man zu Saisonbeginn mit nicht eingeplanten Personalien zu kämpfen hatte, die gut gelöst wurden, wird die Zwischenbilanz sogar noch aufgewertet.

Buchbach muss auf seinen Star verzichten

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach vielen Jahren mit Spitzenplatzierungen läuft es beim TSV Buchbach heuer nicht nach Plan. Zwar ist die Mannschaft im Hinspiel mit einem deutlichen 4:0-Sieg gegen Rain in die neue Saison gestartet. Doch bald lief es nicht mehr so rund. Besonders zuhause offerierten die Buchbacher bisher nicht gekannte Schwächen. Dem TSV Rain kommt zugute, dass Buchbachs Star Patrick Drofa wegen seiner fünften gelben Karte genauso gesperrt ist wie Innenverteidiger Maximilian Drum. Vor zwei Wochen überraschten die Buchbacher mit einem 1:0-Auswärtssieg beim TSV 1860 München II. Zuletzt allerdings mussten die Oberbayern gegen die von ihrem Pokal-Sieg gegen den Zweitligisten RB Leipzig gestärkte SpVgg Unterhaching eine glatte 0:4-Heimniederlage hinnehmen. Buchbach musste wieder frühzeitig einen Rückstand hinterherlaufen. Die Hoffnungen die Buchbacher ruhen heute wieder im Mitwirken von Spielgestalter Aleksandro Petrovic, der zuletzt wegen seiner fünften gelben Karte gesperrt war. Beim TSV Rain hofft Trainer Jürgen Steib, dass die Liste der verletzten Spieler wieder kleiner wird. Dennis Liebsch und Johannes Nießner werden wohl bald wieder fit sein. Der zuletzt absente Marco Friedl steht wieder im Kader. Operiert wurde inzwischen Sebastian Habermeyer.

Ein Thema war diese Woche in Rain das Verhältnis der Fans zur Mannschaft. Geschäftsführer Anton Fuchs hält nichts davon wenn man Randthemen zu hoch hängt, aber eines ist laut Fuchs klar: „Es geht nur miteinander, wenn wir weiterhin Erfolg haben wollen.“ Ergo, muss das Verhältnis der Abteilungsleitung, der Mannschaft und der Fans sehr gut sein. „Natürlich fallen manchmal Worte, die sich im Nachhinein als unklug erwiesen,“ so Fuchs, aber das muss dann wieder vorbei sein.“ (rui)

Aufgebot TSV Rain Lutz und Jozinovic (Tor), Kühling, Schuster, Triebel, Jorsch, Mitterhuber, Arkadas, Müller, Bobinger, Witasek, Goia, Doll, Riedelsheimer, Friedl, Krug und Ledl.

Schiedsrichter Markus Pflaum (SV Dörfleins)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Karin_Senz_interviewt.tif
Landkreis Donau-Ries

Von Nördlingen in die Krisenregionen der Welt

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket