1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Wiener Schmäh und Walzerseligkeit

Konzert

29.10.2018

Wiener Schmäh und Walzerseligkeit

Das Bamberger Ensemble Ringelspiel sorgte für einen gelungen Nachmittag im B+ Zentrum Blossenau: (von links) Georg Leumer, Jochen Seggelke, Franz Blaschke und Ina Hesse.
Bild: Eva Münsinger

Das Ensemble Ringelspiel begeistert in Blossenau mit beschwingten Melodien. Doch es geht nicht nur um Töne

Das Kaffeehaus ist ein Lebenselixier nicht nur für die Wiener! Und Wien, das ist Walzer, das sind stimmungsvolle Lieder, Schmäh und Lebensart. Mit Wortwitz und Wiener Charme nahm das Ensemble „Ringelspiel“ aus Bamberg die Gäste im voll besetzten B+ Zentrum mit zu einer beschwingten Karussellfahrt. Denn Ringelspiel heißt in Wien das Karussell.

Kleine Speisen, süß oder pikant, gehören zum Kaffeehaus dazu. Deshalb gab es vor dem Konzert erst mal Kaffee, Häppchen und selbst gebackene Kuchen vom beeindruckenden Büfett, das das B+ Team mit viel Liebe angerichtet hatte. Das sorgte gleich für gute Stimmung. So wurden die Musiker Jochen Seggelke (Klarinette), Franz Blaschko (Violine, Kontrabass) und Ina Hesse (Gitarre) mit gut gelauntem Applaus begrüßt.

Georg Leumer führte elegant durch das bunte Programm. Schrammelmusik, Weaner G’schichten, geistreiche Anekdoten und lustige Zitate präsentierte der Schauspieler und Sänger – kaum zu glauben, ein waschechter Franke! – mit viel Schmäh und Charme. Das Ensemble bot heitere und melancholische Unterhaltungsmusik auf höchstem Niveau. Die Musiker harmonierten und verzauberten das Publikum, das sich auch zum Mitsingen bewegen ließ. Nach begeistertem Applaus und drei Zugaben sangen alle zum Schluss das Lied „Ana hoat immer des Bummerl“. Doch „vom Glück des Stiefkind“ waren die Gäste nach der gelungenen Wiener Melange, serviert vom Ensemble Ringelspiel, sicher nicht. Man sah sie vielmehr mit einem glücklichen Lächeln nach Hause gehen! (evm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren