1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Beppi begeistert Besucher

Premiere

10.12.2014

Beppi begeistert Besucher

Ein brisanter Brief stiftet bei den Rieder Theaterfreunden im Wirtshaus der Blötzingers reichlich Verwirrung.
Bild: Heike John

Zwei Mal volles Haus bei den Rieder Theaterfreunden. Der Besenbinder treibt es nächstes Wochenende wieder bunt

Vorhang auf und eine komplett eingerichtete Gastwirtschaft fällt in den Blick. Dies ist dem reichlich erschienenen Publikum im Rieder Theatersaal ein vertrauter Anblick. Hier ist es gemütlich und man kann zudem auch anschreiben lassen. Sogar der Bürgermeister weist eine lange Strichliste an der schwarzen Wandtafel vor, was den „echten“ Erwin Gerstlacher in den Besucherreihen der Rieder Theaterfreunde sehr amüsierte. Mitten drin im Geschehen können sich die Zuschauer fühlen, nur das süffige Hasenbräu wird nicht an sie ausgeschenkt. Doch im Verlauf der Handlung fließt reichlich Bier.

Eingeschenkt wird, als Opa Blötzinger (Klaus Speidel) seinem Sohn (Alois Bachmeir) und seiner Schwiegertochter (Renate Wagner) vom Brief mit dem lebenslang gehüteten Geheimnis der bereits verstorbenen Oma erzählt, den er zwischen den warmen Unterhosen im Schrank findet. Die brisante Enthüllung wirbelt das ganze Familienleben durcheinander. „Ein Schäferstündchen in der Besenkammer kenn i nur von gewissen Tennisspielern“, kommentiert der Blötzinger-Opa. Klaus Speidel scheint die Rolle des schlitzohrigen alten Mannes förmlich auf den Leib geschrieben zu sein.

Er zieht die Fäden im Hintergrund

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Von seiner Schwiegertochter wird er gerne als senil hingestellt, aber in Wirklichkeit zieht er im Hintergrund immer noch die Fäden. Und da gibt es einiges zu ziehen, denn die „Gschicht“ ist schon verzwickt. Ist der Bernhard der Bua vom Baron und gar nicht vom Gastwirt Blötzinger? Dem jungen Bernhard (Markus Nimführ) steigt die Aussicht auf ein adliges Leben reichlich zu Kopf. Dazu bräuchte es noch nicht einmal ein Bier, was aber natürlich schon ausgeschenkt wird, denn seine Spezln (Uli Erhard, Florian Schwarzenbrunner und Mario Lutz) ham immer an guaden Durscht. Beppis Freundin Christl (Julia Helfer) vergeht der Appetit aber gewaltig, denn ihr Schatzl ist dabei, sie abzuservieren. Und dann schneit auch noch das fesche Fräulein Rösner herein, eine junge Anwältin (Jenny Wagner), die sich aufgrund einer Autopanne in die Dorfwirtschaft verirrt.

Dem Pfarrer (Wolfgang Sandner) sind die Irrungen und Verwirrungen seiner Schäfchen nicht mehr geheuer. Da braucht er erst mal ein Bier. Als dann auch noch die Baronin Belinda Charlotta von Bibertal (Renate Nimführ) vom Schloss herab kommt, ist das Chaos perfekt. Plötzlich weilt der Opa zur Tea Time oben im Schloss und kommt mit der Baronin in die Gaststube zurück. Da ist erst mal ein Schnapserl fällig. Das gibts natürlich auch in einer guten Schankwirtschaft.

Richtig gut ist auch durchweg die schauspielerische Leistung aller Darsteller. In der passenden Besetzung der Rollen hat Spielleiter Franz Wasmeier viel Erfahrung. Arbeitsscheu und sehr von sich überzeugt präsentiert sich der junge Bernhard, der nach seinem Aufenthalt im Schloss aber gerne wieder statt einem Baron zum Besenbinder Beppi wird. Und zum Schluss wird natürlich alles gut. So auch beim Sketch der Jugendgruppe, die am Sonntagnachmittag eine zusätzliche Einlage bot. Stolz stellte Franz Wasmeier die Nachwuchsspieler Matthias Heckl, Anna Giggenbach und Tobias Ludwig vor. „Die wichtigste Arbeit eines Vereins ist die Jugendarbeit“, erklärte er.

Wer sich noch vom Schauspieltalent der Rieder Theaterfreunde überzeugen will, hat am kommenden Wochenende die Möglichkeit für den Theaterbesuch: Freitag und Samstag, 12. und 13. Dezember, jeweils um 20 Uhr und Sonntag, 14. Dezember, um 19.30 Uhr. Karten sind unter Telefon 08233/1337 oder an der Abendkasse erhältlich.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
_AKY5992.JPG
Friedberg

Friedberg: Mann beleidigt Beamte und uriniert in Polizeiwagen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen