Newsticker
Merkel zu sinkender Zahl der Neuinfektionen: Einschnitte beginnen sich auszuzahlen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Neues Zuhause für Meringer Turmfalken in der Pfarrkirche

Mering

10.12.2020

Neues Zuhause für Meringer Turmfalken in der Pfarrkirche

Ein Kirchturmfenster, in dem der neue Falkenkasten eingebaut ist.
Bild: LBV Aichach-Friedberg

Im Kirchturm der Meringer Pfarrkirche Sankt Michael entstehen Nistkästen für Turmfalken. Tauben sind dort allerdings nicht erwünscht.

Bei der Renovierung der Meringer Pfarrkirche Sankt Michael mussten auch die Fensteröffnungen am historischen Kirchturm mit Gittern verschlossen werden, um den unerwünschten Einflug von Tauben und vor allem deren Hinterlassenschaften vorzubeugen.

So sieht es im Inneren des Nistkastens aus, der jetzt im Meringer Kirchturm steht.
Bild: LBV Aichach-Friedberg

Aufmerksame Bürger stellten fest, dass heuer Turmfalken – offenbar auf der Suche nach geeigneten Brutmöglichkeiten – um den Meringer Kirchturm flogen und ihn auch als Aussichtsplattform nutzen. Dies teilten sie der Kreisgruppe des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) mit, die auch aktiv wurde.

Turmfalken halten die Mäusepopulation in urbanen Bereichen klein

Nach einigen Vorarbeiten des LBV konnten zwei hölzerne Falkenkästen montiert werden. Hierzu mussten die montierten Einfluggitter soweit abgeändert werden, dass zukünftig Falken in ihre Nisthilfen einfliegen können – gleichzeitig aber der unerwünschte Einflug, zum Beispiel von Tauben, in den Kirchturm verhindert wird.

Turmfalken sind Kulturfolger des Menschen. Die Vögel sind gut an ihrem „rüttelnden“ Flug zu erkennen, wenn sie auf Beute, insbesondere Mäuse, lauern. Hierbei leisten die Vögel einen wertvollen Beitrag, um die Mäusepopulation auch in urbanen Bereichen klein zu halten. (AZ)

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren