1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Kindergerichte in Restaurants sind oft ungesünder als Fastfood

Studie

05.02.2019

Kindergerichte in Restaurants sind oft ungesünder als Fastfood

Speisen, die speziell für Kinder in Restaurants angeboten werden, sind laut einer Studie mehrheitlich ungesund.
Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Pommes, Chicken-Nuggets, Schnitzel: Gerichte für Kinder in Restaurants seien "desaströs", urteilt ein Wissenschaftler. Er hat knapp 2000 Gasthäuser untersucht.

Mehr als die Hälfte der Gerichte für Kinder auf deutschen Speisekarten wird mit Pommes serviert. Das hat Professor Sven Schneider von der Universität Heidelberg herausgefunden. "Das Kinderessen in deutschen inhabergeführten Restaurants ist noch ungesünder als das Essen in der amerikanischen Systemgastronomie", sagt er der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Qualität von Kinderessen auch in teuren Restaurants häufig schlecht

Eine Ernährungswissenschaftlerin habe 1877 Speisekarten nach ernährungswissenschaftlichen Standards beurteilt und mit Punkten beurteilt. So seien die Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für Mittagessen in Schulen und Kitas verwendet worden. Die DGE stellte elf Qualitätsanforderungen, zum Beispiel, dass Kartoffeln nicht frittiert würden. Ein Viertel der Gerichte habe keines der elf Kriterien, 38 Prozent nur ein einziges Kriterium erfüllt.

81 Prozent der Gerichte seien "unterm Strich ungesund", so der Wissenschaftler. Sie seien stark verarbeitet, hätten viele Kalorien und wenige Nährstoffe. Überrascht waren die Forscher, dass sie dieses Phänomen unabhängig von der Region und der Preisklasse der Restaurants feststellten. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
AdobeStock_137446596.jpg
Selbstversuch

Kann man nur von regionalen Produkten leben?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen