Newsticker
RKI meldet ​11.869 Neuinfektionen und 385 Todesfälle, Inzidenz steigt auf 61,7
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Lauschangriff per Facetime: Software-Fehler verwanzt iPhones

Apple-Sicherheitslücke

30.01.2019

Lauschangriff per Facetime: Software-Fehler verwanzt iPhones

Gruppenanrufe sind über Facetime zeitweise nicht möglich. Apple hat die Funktion wegen eines Softwarefehlers abgeschaltet.
Bild: Wolfram Kastl, dpa

Durch eine Sicherheitslücke konnten Nutzer der Facetime-App andere iPhone-Besitzer abhören. Apple hat die Gruppenanrufe-Funktion nun vorerst gesperrt.

Eine schwere Sicherheitslücke in Apples Videochat-App Facetime hat es Anrufern erlaubt, andere heimlich zu belauschen und sogar deren Kamera-Übertragung zu sehen - ohne, dass diese davon etwas mitbekommen. Wegen des Bugs hat Apple die Gruppenanrufe in der App nun vollständig deaktiviert.

Apple-Sicherheitslücke: Facetime-Anrufer können andere belauschen

Was genau ist das Problem? Facetime-Anrufer konnten andere iPad- und iPhone-Nutzer per Facetime-Gruppenanruf abhören: Wenn über die Facetime-App eine Nummer angerufen wurde, hatte der Anrufer die Möglichkeit, eine weitere Person zum Gespräch hinzuzufügen. Wählte er dazu seine eigene Nummer aus, begann die Audio-Übertragung, ohne dass der Angerufene den Anruf angenommen hatte.

Wenn der Angerufene statt "Annehmen" den Power-Knopf oder die Laustärke-Tasten drückten, soll sogar die Kamera ihres Gerätes eingeschaltet worden sein. Von allem bemerkten die Angerufenen: nichts. Die Webseite "9to5Mac" berichtete am Montag über den Fehler, ein Twitter-Nutzer demonstrierte den Fehler in einem kurzen Video.

Bis Ende der Woche will Apple ein Sicherheits-Update zur Verfügung stellen, um das Facetime-Problem zu beheben, berichtet die Webseite "9to5Mac". Wie auf der Status-Seite für Apple-Dienste zu erfahren ist, bleibt die Gruppenanruf-Funktion bis dahin voraussichtlich deaktiviert.

Wie können sich Apple-Besitzer vor Lauschangriffen per Facetime schützen?

Gruppenanrufe in Facetime, bei der bis zu 32 Geräte in einem Anruf gebündelt werden können, wurde erst Ende Oktober von Apple mit der Version 12.1 des iPhone-Systems iOS eingefügt. Ob die Sicherheitslücke bereits seitdem besteht, ist unklar.

Wie können sich Apple-Besitzer vor Lauschangriffen per Facetime schützen?  In den iPhone-Einstellungen lässt sich die Facetime-App deaktivieren. Dazu müssen Nutzer das Einstellungen-Menü öffnen und bis zum Punkt "Facetime" hinabscrollen. Dort lassen sich die Video-Anrufe abschalten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren