Newsticker
44.401 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt erneut
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Rückruf bei Hanoju: Diese Chargen der Gerstengrastabletten ruft Hanoju zurück

Rückruf bei Hanoju
14.09.2016

Diese Chargen der Gerstengrastabletten ruft Hanoju zurück

Rückruf beim Hersteller Hanoju: Er hat wieder Chargen seiner "Bio Gerstengrastabletten" zurückgerufen.
Foto: Screenshot lebensmittelwarnung.de

Hersteller Hanoju hat wieder Chargen seiner "Bio Gerstengrastabletten" zurückgerufen. Welche Produkte vom Rückruf betroffen sind und was Kunden beachten sollten.

Erneut gibt es einen Rückruf des Herstellers Hanoju: Er ruft Chargen seiner "Bio Gerstengrastabletten" zurück. Laut dem Hersteller für Nahrungsergänzungsmittel bestehe die Gefahr, dass sie mit bestimmten E.-coli-Bakterien verunreinigt sind, die zu Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Fieber führen können, teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit. Auch das Verbraucherschutzportal lebensmittelwarnung.de berichtet von dem Rückruf der Gerstengrastabletten.

Rückruf bei Hanoju: Bio Gerstengrastabletten betroffen

Von dem Rückruf der Gerstengrastabletten betroffen seien demnach verschiedene Größen und Tablettenpackungen, und zwar die Chargen 525817 und 529918. Die "Bio Gerstengrastabletten" von Hanoju gibt es laut lebensmittelwarnung.de in den Einheiten 180 Tabletten, 250 Tabletten, 500 Tabletten, 600 Tabletten, 1000 Tabletten und 2000 Tabletten.

Der Rückruf bei Hanoju betrifft elf Bundesländer: Neben Bayern und Baden-Württemberg sind auch Kunden in Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt zur Vorsicht bei Gerstengrastabletten aufgerufen.

So funktioniert die Rücknahme bei Hanoju

Kunden sollen die betroffenen Produkte nun an Hanoju zurücksenden. Laut Unternehmen sollen sie dafür Kontakt mit dem Kundenservice aufnehmen, der dann notwendige Unterlage zusende. Sollte die Ware bereits verbraucht worden sein, bittet das Unternehmen darum, sich schriftlich (kundendienst@hanoju-shop.de) oder telefonisch (05491 – 84428-0) zu melden.

Außerdem verspricht Hanoju: "Die entstandenen Kosten (Wareneinkauf) werden von uns übernommen, für die Rücksendung entstehen Ihnen keinerlei Kosten!"

Lesen Sie dazu auch

Weizengrastabletten-Rückruf vor wenigen Wochen

Erst vor wenigen Wochen gab es einen Rückruf der Firma. Anfang August rief das Unternehmen aus dem niedersächsischen Damme die Chargen 525816 und 530919 seiner Weizengrastabletten zurück. Sie sollen ebenfalls mit Bakterien verunreinigt gewesen sein. AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.