Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Verdauungsbeschwerden: Diese Pflanzen helfen bei Darmproblemen

Verdauungsbeschwerden
24.06.2016

Diese Pflanzen helfen bei Darmproblemen

Bei Problemen mit dem Darm können bestimmte Pflanzen helfen.
Foto: Monique Wuestenhagen, dpa

Hat man Probleme mit dem Darm, muss der erste Griff nicht gleich zum Medikamentenschrank gehen. Auch Pflanzen können helfen. Ein Überblick.

Bei Darmproblemen können Pflanzen unter Umständen die Beschwerden lindern. Etwa als Tee, Aufguss, Extrakt oder pflanzliches Arzneimittel. Aber was sollte wogegen eingesetzt werden? Der Deutsche Allergie- und Asthmabund gibt in seiner Zeitschrift "Allergie konkret" einen Überblick:

Leidet man unter Krämpfen, helfen laut der Zeitschrift Kamille, Kümmel, Minze oder Thymian. Thymian ist lecker, gesund - und wirkt gegen Schnecken

Um die Verdauung anzuregen sollen diese Pflanzen den gewünschten Effekt bringen: Anis, Berberitze, Dill, Estragon, Holunder, Hopfen, Kümmel, Petersilie, Rettich, Rosmarin, Salbei, Sanddorn .

Ingwer hilft bei Blähungen oder einem Völlegefühl

Um die Verdauung zu hemmen, helfen Walnüsse, Heidelbeeren, Eberesche und Himbeeren.

Leidet man unter Blähungen oder einem Völlegefühl versprechen diese Pflanzen Besserung: Anis, Fenchel, Ingwer, Kardamom, Kamillenblüten, Kümmel, Koriander, Löwenzahn, Pfefferminzblätter dpa/tmn Colitis ulcerosa: Was tun bei Darmentzündungen?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

24.06.2016

und Rosmarintee hilft bestens gegen Magenschmerzen

Permalink