Newsticker

RKI meldet 18.633 Neuinfektionen und 410 weitere Todesfälle
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. dm ruft Trinkampullen wegen Hautreizungen zurück

Lebensmittel-Rückruf

04.11.2017

dm ruft Trinkampullen wegen Hautreizungen zurück

Die Drogeriemarktkette dm ruft wegen Hautreizungen Trinkampullen zurück.
Bild: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

Drogeriemarkt dm ruft eines seiner Lebensmittelprodukte zurück. Trinkampullen von "Das gesunde PLUS" könnten nach Angaben des Unternehmens Hautrötungen verursachen.

Der Drogeriemarkt dm ruft Trinkampullen zurück, weil sie nach dem Verzehr allergische Reaktionen wie zum Beispiel Hautrötungen, Schwellungen oder Brennen hervorrufen können. Wie das Unternehmen am Samstag in Karlsruhe mitteilte, handelt es sich um das Produkt "DAS gesunde PLUS Immun Wochenkur Trinkampullen, 7 St." mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 12/2018 und 02/2019.

dm ruft Trinkampullen von "DAS gesunde PLUS" zurück

Das Mindesthaltbarkeitsdatum sei auf dem Boden der Verpackung zu erkennen. Kunden werden dringend gebeten, das Produkt nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis werde erstattet. Erst Mitte September rief die Drogeriekette einen Bio-Linseneintopf zurück, da die Konserven mit Kunststoffteilen verunreinigt sein könnte.

Lebensmittelrückrufe sind keine Seltenheit: In Deutschland werden im Jahr etwa 100 Lebensmittel zurückgerufen. Besonders bekannt wurde im Februar 2016 beispielsweise der Rückruf der Mars-Schokoriegel, nachdem ein Kunde ein Plastikteilchen in dem Riegel gefunden hatte.

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch kritisierte, dass Kunden oftmals zu spät von den Rückrufaktionen erfahren. Zudem soll es Unternehmen geben, die Verbraucher nicht oder nicht ausreichend informieren. dpa/AZ

Mehr zum Thema:

Zur Kritik an späten Rückrufen: Foodwatch macht es sich zu einfach 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren