Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Radl-Spaß war unerwartet großer Erfolg für Handelsverein

Mitgliederversammlung

09.11.2019

Radl-Spaß war unerwartet großer Erfolg für Handelsverein

Der HGV Burgau hat auf Aktionen des Jahres geblickt – und auf die kommende Einkaufsnacht

Die Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen, die nächsten Aktionen des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Burgau stehen vor der Tür. Ein erster Höhepunkt zum allmählichen Ausklang des Jahres soll die Lange Einkaufsnacht am Freitag, 22. November, werden. In der (Vor-)Weihnachtszeit sind weitere Attraktionen für Besucher und Kunden geplant. Einzelheiten wurden bei der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend im Gasthaus Jehle in Limbach erläutert.

Bis 22 Uhr werden Bürger und Besucher Burgaus bei der Langen Einkaufsnacht Gelegenheit haben, durch die Innenstadt zu bummeln und in den örtlichen Geschäften einzukaufen. Wie der stellvertretende HGV-Vorsitzende Michael Hackenberg erklärte, ist auf dem Kirchplatz unter anderem eine Feuershow geplant, einige Häuser an der Stadtstraße werden beleuchtet, um den verlängerten Einkaufsabend „noch besser in Szene zu setzen“.

Bei der Langen Einkaufsnacht am 22. November, bei der auch die Stadtsoldaten und die Faschingsgesellschaft Burgavia im Einsatz sind, werden Gutscheine für Glühwein und Kinderpunsch verteilt, außerdem startet an diesem Abend wieder die Weihnachtskugelaktion. Im Gesamtwert von etwa 3500 Euro werden in den 23 teilnehmenden Geschäften zudem die Burgauer Taler in Umlauf gebracht.

Vor der Neuwahl des Vorstandes schauten der Vorsitzende Harald Dalm und Michael Hackenberg auf die Aktionen des zu Ende gehenden Jahres zurück. Ein unerwartet großer Erfolg für den HGV sei der Radl-Spaß im Herbst in Burgau gewesen – nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit der Günzburger Zeitung. Alle 500 Preise des HGV seien an die Frau und an den Mann gebracht worden. „Großen Zuspruch“ habe der HGV mit seiner Beteiligung an der Kinderbrotspeisung im Fasching erfahren, erfolgreich seien auch die Oster- und Muttertagaktionen verlaufen.

Das alles kostet Geld, wie Kassiererin Monika Böck erläuterte. Bei Gesamtausgaben von knapp 10000 Euro, davon knapp 4800 Euro für die verschiedenen Aktionen, hat das Geschäftsjahr 2018 dem HGV ein Minus von knapp 1600 Euro eingebracht. Demnächst gehen die Beiträge der gut 60 Mitgliedsfirmen des HGV für 2019 in Höhe von etwa 8200 Euro ein. Nach Abzug der Kosten für die jetzt anstehenden Vorhaben hat der Handels- und Gewerbeverein Burgau allerdings noch um die 9000 Euro auf der hohen Kante. (kai)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren