Bilanz

09.01.2016

Sehr gut ausgelastet

Jahresrückblick bei der Ökumenischen Sozialstation mit Ehrungen. Unser Bild zeigt von links Geschäftsführer Stefan Riederle, Aufsichtsrat Ulrich Pilhofer, Hedwig Saur, Anita Rotter, Elfriede Mayer, Jennifer Schuster, Andrea Baumeister, Martina Henle, Susanne Baur, Claudia Biber, Roswitha Ruf, Anita Imminger, Andrea Müller und Aufsichtsratsvorsitzender Erich Häuser.
Bild: Sozialstation

Warum die Klienten der Sozialstation so zufrieden sind

Die Ökumenische Sozialstation des Landkreises kann sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen – im Gegenteil: Die Nachfrage war im vergangenen Jahr sehr stark. Diese Bilanz zog Geschäftsführer Stefan Riederle bei der traditionellen Abschlussfeier vor den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem Förderkreis. Das seit 1980 bestehende Wohlfahrtsunternehmen bietet ein umfassendes Unterstützungsangebot zum Thema Pflege. Die Dienstleistungen der Sozialstation sowie der hauswirtschaftlichen Versorgung und Alltagsbegleitung sind sehr gefragt.

Die Auslastung der Tagespflege in Günzburg, der vier Seniorenwohnanlagen, der Seniorenwohngemeinschaft in der Goethestraße 21 und des Ernst-Ott-Seniorenzentrums in Ichenhausen waren das ganze Jahr über sehr gut. „Das ist ihr Verdienst“, dankte Riederle seiner Belegschaft. „Sie alle sind der Motor und die Seele unseres Unternehmens.“ Und: „Die von Ihnen versorgten Menschen sind im höchsten Maß zufrieden.“ Der Aufsichtsratsvorsitzender Erich Häuser lobte die vorbildliche Mitarbeit aller Beschäftigten, die sich im sehr guten Betriebsklima widerspiegele.

Bei der Sozialstation stellt die Ehrung der langjährigen Mitarbeiter, die Gratulation der ausgelernten Auszubildenden sowie die Verabschiedung der Rentner immer einen Höhepunkt des Jahres dar. Denn, so Riederle, es seien in erster Linie die Mitarbeiter, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

Häuser und Riederle ehrten für über zehnjährige Mitarbeit Anita Rotter, Hauswirtschaftsleitung des Ernst-Ott-Seniorenzentrums, und Roswitha Ruf, Pflegefachkraft der Nachtbereitschaft Sozialstation Günzburg. Für 15 Jahre Betriebszugehörigkeit Andrea Baumeister und Susanne Baur, Pflegefachkräfte der Sozialstation, und Andrea Müller, Leiterin der ambulant betreuten Seniorenwohngemeinschaft in Günzburg. Ihr 20-jähriges Dienstjubiläum feierte Claudia Biber, Pflegefachkraft der Sozialstation. Hedwig Saur wurde nach zwölf Jahren Mitarbeit als Stationshilfe im Ernst-Ott-Seniorenzentrum in den Ruhestand verabschiedet. (zg)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%208E1A9223_1(1).tif
Burgau

So entstehen Handschuhe und Klarinetten in Burgau

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket