Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Eintauchen ins Familienbad

Serie

20.05.2015

Eintauchen ins Familienbad

Blick in die Badelandschaft des Nautilla in Illertissen. Neben dem Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken (Bild) bietet es ein Erlebnisbecken namens Illerstrudel, einen Sole-Außenpool, eine Wasserrutsche, einen Kleinkinderbereich sowie eine ausgedehnte Saunalandschaft mit Garten und Teich.
2 Bilder
Blick in die Badelandschaft des Nautilla in Illertissen. Neben dem Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken (Bild) bietet es ein Erlebnisbecken namens Illerstrudel, einen Sole-Außenpool, eine Wasserrutsche, einen Kleinkinderbereich sowie eine ausgedehnte Saunalandschaft mit Garten und Teich.
Bild: Ralph Patscheider

Das Nautilla in Illertissen setzt auf Erfahrung und Angebote für Groß und Klein

Entlang der Iller hatte es zuvor kein vergleichbares Freizeitbad gegeben. Das Illertisser Nautilla hat Maßstäbe gesetzt. Im Oktober 1992 ist das Nautilla eröffnet worden. In die Jahre gekommen – wie man so schön sagt – ist es aber nicht. Die Badtechnik wurde regelmäßig erneuert. Erst 2014 hat die Stadt 570000 Euro in Blockheizkraftwerk, Heiztechnik und Brauchwasseraufbereitung gesteckt. Die Saunalandschaft mit Biobadeteich, Ruhehaus und Saunahütten im Garten, ist beständig erweitert worden. Konstant weiterentwickelt hat die Bad-GmbH auch das Konzept des Badebetriebs. Inmitten der inzwischen entstandenen Freizeitbäder wolle sich das Nautilla als Familienbad abheben, erklärt Geschäftsführer Harry Behne. Zum Beispiel gibt es für Familien mit Kleinkindern einen separaten und ruhigen Plansch-Bereich, der demnächst noch erweitert werde. Größere Kinder finden spezielle Aktionen, wie samstags „Flip, die Menschenschleuder“ oder Unterwasser-Scooter fahren, sicher interessanter. Neben zahlreichen Kursen gilt ein spezieller Frauenabend jeden letzten Abend eines Monats von 19 bis 2 Uhr (außer in den bayerischen Schulferien) als besonders beliebt. Die Besucherinnen kommen dazu aus einem weiten Umkreis nach Illertissen.

Neben den üblichen Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken bietet das Nautilla den „Illerstrudel“ mit Strömungs-, Schwall- und Massagedüsen sowie im Außenbereich ein Solebecken inmitten einer ausgedehnten Liegewiese. (rp)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren