1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Folk- und Countrymusik gegen den Winterblues

Konzert

13.01.2015

Folk- und Countrymusik gegen den Winterblues

Die „Merk Brothers“ – Thomas, Bruno und Peter Merk (von links) bei ihrem Auftritt im Sparkassen-Kompetenzzentrum.
Bild: Isabel Denk

Die drei „Merk Brothers“ spielen im Sparkassen-Kompetenzzentrum auf

Peter, Bruno und Thomas, besser bekannt als die „Merk Brothers“ haben mit ihrem Konzert am vergangenen Freitagabend knapp 80 Personen begeistert. Das Illertisser Sparkassen-Kompetenzzentrum, in dem die drei Brüder auftraten, war bis auf den letzten Platz gefüllt. Ein bunt gemischtes Publikum aus alt und jung, war zusammengekommen, um den Klängen von Folk, Blues und Country zu lauschen. Mit Gitarre, Mundharmonika, Tin Whistle und Gesang trug die Band Musik aus den 60er, 70er und 80er Jahren vor. „Die machen unsere Musik“, freute sich Sparkassenabteilungsleiterin Brigitte Schilling, die ganz begeistert von den drei Männern aus Au und Jedesheim war.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die gute Stimmung, die die Musiker mit ihren mitreißenden Liedern transportierten, schwappte schnell auf die Zuhörer über, die die Lieder aus ihrer Jugend mitsangen und zum Takt auf ihren Stühlen wippten. Mit Songs aus den USA, Irland und Deutschland wie „Mrs. Robinson“ von Paul Simon, „Unterm Kastanienbaum“ von der Spider Murphy Gang oder „Forever and a day“ der Kruger Brothers, erschufen Peter, Bruno und Thomas Merk Gedankenbilder von Sonnenuntergängen über dem Meer und von Planwagen, die durch die Canyons gezogen werden. Zwischen den einzelnen Stücken erzählte Peter Merk ganz entspannt die Geschichten, die hinter dem jeweiligen Lied stecken.

Dass die Drei sich auf der Bühne wohlfühlen und Spaß dabei haben, ist ihnen sofort anzumerken. Das gut gelaunte Miteinander und die witzigen Sprüche der Brüder machten den Abend zu einem angenehmen Beisammensein, wie unter guten Freunden. Viele Zuschauer konnten nicht genug von den lebendigen und stilechten Stimmen der Musiker bekommen, sodass diese sich mit gleich vier Zugaben für überschwänglichen Applaus bedankten. Ganz beschwingt entließen die Merk Brothers ihr Publikum mit einem Lächeln auf den Lippen in den stürmischen Abend.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren