Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

28.07.2010

Imker schwärmen aus

Altenstadt/Babenhausen Eine Lehrfahrt haben die Imker aus Babenhausen und Altenstadt gemacht. Ziel war das oberbayerische Jarzt. Anton Bauer hat hier weit über 400 verschiedene Apfelsorten und etwa 200 weitere Obstsorten gesammelt und bis heute gepflegt. Der Obstkundler gilt als Bewahrer des Lebenswerks von "Apfelpfarrer" Korbinian Aigner.

Mallersdorf, im Tal der kleinen Laber, war das nächste Ziel. Im "Klosterbräustüberl" nahm die Reisegruppe von 56 Teilnehmern das Mittagessen ein. In der Nähe betreibt Imkermeister Grundner eine Berufsimkerei mit rund 400 Bienenvölkern. Statistisch, zum Größenvergleich, haben 80 Prozent der deutschen Imker ein bis 20 Völker. Nur zwei Prozent haben 50 Völker oder mehr. Für die Hobbyimker war es ein besonderes Erlebnis eine Imkerei in dieser Größe zu besichtigen.

Im Rahmen der praxisnahen Betriebsführung wurde erklärt, wie der in Tonnen gewonnene Honig verarbeitet und verkauft wird.

Am Schluss der Führung war ein "bisschen Honigschlecken" angesagt, mit Akazien-, Linden- sowie Edelkastanienhonig. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren