Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Spielfilm DRUM: gefährliche Arbeit

29.07.2010

Spielfilm DRUM: gefährliche Arbeit

Ulm Begleitend zur Ausstellung "Südafrikanische Fotografie 1950 - 2010 Apartheid - Struggle - Democracy" wird im Stadthaus am Freitag, 30. Juli, um 20 Uhr der Spielfilm DRUM - Wahrheit um jeden Preis" gezeigt.

Im März 1951 erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift "The African DRUM". Das überwiegend von der farbigen Bevölkerungsmehrheit gelesene Magazin berichtete über Sport, Mode, Musik und Stars, aber vermehrt eben auch über politische Themen.

Ein großer Teil der in der aktuellen Ausstellung gezeigten dokumentarischen Fotos aus der Zeit der Apartheid wurden in der DRUM veröffentlicht.

Der 2004 unter der Regie von Zola Maseko entstandene südafrikanische Spielfilm DRUM - Wahrheit um jeden Preis, zeichnet die lebensgefährliche Arbeit des schwarzen Journalisten Henry Nxumalo und des weißen Fotografen Jürgen Schadeberg für das Magazin in den 1950er Jahren nach: Eine Arbeit, die dazu beitrug, dass DRUM sich zum brisanten Politmagazin wandelte. (az)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Öffnung Der dokumentarisch angelegte Spielfilm wird im Meier-Bau am Münsterplatz ab 20 Uhr gezeigt. Die Ausstellung "Südafrikanische Fotografie 1950 - 2010" bleibt an diesem Abend im Ulmer Stadthaus für die Besucher bis 23 Uhr geöffnet.

Infos auch im Internet unter

www.stadthaus.ulm.de

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren