Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Streich-Einheiten für den Frühling

Kolleg

13.05.2015

Streich-Einheiten für den Frühling

Mit gleich drei Ensembles, dem Kammer-Kolleg-Orchester, dem Happy College Orchestra und den Illertisser Streichhölzern, wurde es auf der Bühne ziemlich eng. Die Streichhölzer spielten vor der Bühne.

Konzert der Schulorchester und -ensembles

In seiner Begrüßung hatte Schulleiter Manfred Schöpplein inhaltliche Bezüge zwischen dem ersten und zweiten Frühjahrskonzert im Kolleg der Schulbrüder hergestellt. Erneut spiele Musik von Edward Elgar eine wichtige Rolle. Der Frühling sei die Zeit der Lebensfreude, die im gesamten Konzert zum Ausdruck kommen werde.

Unter der Leitung von Peter Hupfer wurde mit großer Klangfülle die musikalische Reise „Zwei Wolken verreisen“ im abwechselnden Zusammenspiel zwischen dem Happy College Orchestra, dem Kammer-Kolleg-Orchester, den Illertisser Streichhölzern und vor der Bühne stehenden Schülern der Klasse 5c intoniert. Letztere erzählten in sechs Bildern den sehr abwechslungsreichen Weg der Wolken Kumulo und Nimbus vom Morgengrauen bis zum Abend. Die Erlebnisse der Wolken mit den Menschen wurden mit Musik von Edward Elgar stimmungsvoll begleitet.

Hausmeister Karl Irmler bot mit seinem immer größer werdenden volkstümlichen Instrumentalensemble „G’spielt ond Blosa“ mit einem bunten Dixieland-Musik-Mix einen viel beklatschten Gegenpol, bevor die drei von Michael Heinrichs geleiteten Chöre mit insgesamt 20 beschwingten Liedern das Konzert beschlossen. Zuerst durfte der Unterstufenchor den Winter endgültig verabschieden und vom „Heidenröslein“ von Heinrich Werner singen. Derselbe Titel, allerdings in der Version von Franz Schubert, folgte bei den Chorkiddies (Chorklasse), die den Frühlingswind, die Frühlingssonne und die Frühlingsblumen besangen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den krönenden Abschluss zelebrierten in bekannt konzentrierter Manier die Chorkids, die sich unter anderem in Gottes schöne Welt aufmachten und auch einen auf einem Baum sitzenden Kuckuck entdeckten.

Insgesamt boten die Schüler ein sehr gelungenes Konzert.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren