Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet

Projekt

04.02.2020

Zu wenig Platz

In ein baufälliges Gebäude im Ortskern von Illereichen sollen Wohnungen gebaut werden.
Bild: Armin Schmid

Gemeinde will nur drei Wohnungen

Die Sanierung eines denkmalgeschützten Hauses in der Rechbergstraße in Illereichen befürwortet der Altenstadter Bauausschuss. Schwierig gestaltet sich allerdings die Stellplatzsituation.

Vorgesehen ist laut Bürgermeister Wolfgang Höß eine Kernsanierung und Neuaufteilung der Wohnflächen samt energetischer Sanierung. Doch um das Haus herum ist wenig Platz vorhanden, was das Einplanen der erforderlichen Stellplätze schwierig macht. Zweiter Bürgermeister Ernst Wüst meinte, dass fünf Wohnungen und zwölf Stellplätze für das Gebäude und den Flächenumgriff zuviel seien. Bedenken gab es auch von FWG-Marktrat Roman Kolb. Er fand, dass drei Wohneinheiten besser zur Ausbauplanung passen würden. Und CSU-Ratsmitglied Hubert Berger erläuterte, dass die Zufahrtssituation mit den geplanten hintereinander angeordneten Duplexgaragen verkehrstechnisch nicht funktionieren kann. Der Bürgermeister erläuterte, dass man den Fortgang des Bauvorhabens in der Hand habe. Letztlich ist demnach zur Verwirklichung ein Grundstücksankauf von Gemeindegrund durch den Bauherrn erforderlich. Der Bauausschuss sprach sich einstimmig für eine Reduzierung auf drei Wohneinheiten und sechs Stellplätze aus. Hierfür wurde das gemeindliche Einvernehmen in Aussicht gestellt. (sar)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren