1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Zum 100-Jährigen gab´s viele „bewegende Momente“

Feier

02.06.2014

Zum 100-Jährigen gab´s viele „bewegende Momente“

100 Jahre Turnverein Dettingen. Unser Bild zeigt die umjubelte und gelungene Schaufensterpuppen-Choreografie der Dettinger Showtanzgruppe, die zum Gelingen einer beeindruckenden Sport- und Showgala beitrug.
Bild: Armin Schmid

Der TV Dettingen stellte im Festzelt eine große Sport- und Showgala auf die Beine

Mit einer rauschenden Sport- und Showgala und einem beeindruckenden Festwochenende hat der TV Dettingen sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Viele Höhepunkte bot die Jubiläumsshow im voll besetzten Festzelt unter dem Motto „Bewegende Momente“.

Während eines temporeichen und aktionsgeladenen Galaabends versetzten Artisten und Akrobaten das Publikum in Erstaunen. Lautstarken Applaus erhielten die Vorführungen „Bruchpiloten 50 plus“ der Männergymnastikgruppe, die von Roswitha Steck und Inge Utz einstudiert wurden, wie auch der Showact „Drums Alive“, mit dem die 30-köpfige Frauengruppe unter der Leitung von Petra Dreyer, Gabi Weiß und Petra Aumann das Festzelt in einen anderen Rhythmus versetzte.

Dass auch die Nachwuchsarbeit Früchte trägt, zeigte sich beim rhythmischen Turnen am Boden und am Trampolin, das Christa Specker und Roswitha Steck zusammen mit Schülerinnen vorführten. Mit von der Partie waren auch die Dettinger Tanzgruppen mit der erfolgreichen „Schaufensterpuppen“-Choreografie der Showtanzgruppe (unter der Leitung von Sandra Reisch), die Nachwuchsgruppe „Soldout“, angeleitet von Anita Bittner und Susanne Mielek, sowie die Rock ‘n’ Rollers.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Einen tänzerischen Glanzpunkt boten auch Maximilian Schmidt und Franziska Holeczek, die Samba, Rumba, Cha-Cha-Cha und Jive auf Profi-Niveau vorführten. Der Sportverein Kirchdorf war mit beeindruckender Akrobatik auf dem Kunstrad (Leitung Katrin Igel) vertreten. Artistische Leistungen boten die Turnfabrik Pforzheim am Schwebebalken, die Bundesligaturner des TV Schwäbisch Gmünd am Barren, die Sportakrobatik-Gruppe des TV Ebersbach auf dem Boden sowie die Breakdancer aus Plochingen. Für die musikalische Umrahmung sorgten Dietmar Redle, Karin Hopp und Philipp Kahnet.

Viel Beifall vom Publikum gab es schließlich auch für die Moderation der Vereinsvorsitzenden Rosi Fischer und Volker Hartmann sowie für das von Tobias Schädler gesungene Abschiedslied.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren