1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Dorothy trifft Vogelscheuche, Blechmann und Löwe

20.07.2009

Dorothy trifft Vogelscheuche, Blechmann und Löwe

Krumbach Mit Herz, Verstand und Mut kann jeder das Leben meistern. Mit der Geschichte vom Zauberer von Oz hatte der Theaterverein Krumbach am Wochenende Premiere im Stadel des Krumbads.

Die Geschichte erschien im Jahr 1900 und wurde von dem amerikanischen Autor Lyman Frank Baum geschrieben. Die kleine Dorothy, naiv, kindlich, unschuldig und süß gespielt von Martina Schätzthauer, lebt bei Tante und Onkel auf einer Farm in Kansas. Durch einen Wirbelsturm fliegt sie samt Haus in das Land vom großen, schrecklichen Zauberer von Oz. Versehentlich wird bei der Landung die böse Hexe erschlagen. Dorothy will nur eins - nach Hause. Mit den roten Schuhen der Hexe macht sie sich auf den Weg. Unterwegs trifft sie auf eine Vogelscheuche, einen Blechmann und einen total ängstlichen Löwen. Der Vogelscheuchenmann will Verstand, denn er hat nur Stroh im Kopf, der Blechmann möchte ein Herz, denn er ist völlig hohl und der Löwe möchte endlich mal mutig sein. Wer kann helfen?

Hilfe nur vom Zauberer

Die "Mümmler", gespielt von Kindern, erklären, dass nur der Zauberer von Oz helfen kann. Sie beschließen, ihn in der Smaragdstadt zu besuchen. "Rechter Fuß, linker Fuß, vor, zurück", befiehlt Dorothy ihren neuen Freunden und los geht's mit ihren magischen Hexenschuhen. Der ängstliche Löwe ist wirklich ein Problem, dauernd jammert und winselt er, er zittert am ganzen Körper. Walter Paul spielt ihn einfach unbeschreiblich. Sogar in der Pause bespaßte und unterhielt er die kleinen Gäste mit seiner "Ängstlichkeit". Das Publikum war hingerissen, mehr als einmal gab es Szenen-Beifall.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kein Verstand, nur Stroh im Kopf

Mit seinem: "Nur Stroh im Kopf, hab keinen Verstand, weiß nichts, nur Stroh im Kopf", brachte Franz Kopp als Strohmann die Leute zum Lachen. Günter Jahn war als Blechmann sehr überzeugend, natürlich ohne Herz und komplett hohl, spielte er seine Rolle liebenswert.

Viele Kinder begleiteten die Suche nach dem Zauberer mit Gesang: "Wir wandern in die Zauberstadt zu Oz." Mit dabei waren auch die Laiendarsteller vom Dominikus-Ringeisen-Werk Ursberg. Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, jeder der Schauspieler war mit Herz und Können bei der Sache.

Wirbelsturm gezaubert

Gisela Reichhard hatte die Spielleitung. Michael Reichhard zauberte mit seiner Technik einen hervorragenden Wirbelsturm. Der Sturm tobte und heulte im ganzen Saal. Ebenso ist das Bühnenbild von Erwin Streicher zu bewundern. Die Farben des Waldes und der Blumen führen die Zuschauer wirklich ins Zauberland. Die Dekoration, Technik, Kostüme und alles was sonst noch zu einer gelungenen Theateraufführung gehört, wird von den Mitgliedern des Theatervereins selber hergestellt. Mit Liebe zum Detail und viel Sorgfalt werden die Stücke von Gisela Reichhard inszeniert und fertiggestellt.

Treffen in der Smaragdstadt

Dorothy und ihre Freunde treffen den Zauberer in der Smaragdstadt, der sich aber nur hinter einer Schattenwand zeigt. Oz will helfen. Seine Bedingung: Dorothy soll die zweite böse Hexe töten, die in seinem Land wohnt. Der Löwe ist natürlich wieder außer sich vor Angst. Die Kinder im Publikum haben aber überhaupt kein Mitleid mit ihm, nein, sie lachen und haben ihren Spaß. Spaß, den hatten alle Besucher. Leider war der Stadel im Krumbad nur halb besetzt. Wie geht die Geschichte aus? Findet Dorothy zurück nach Kansas zu Onkel Henry und Tante Em (Gertrud Killy, DRW Ursberg)? Bekommt der Löwe wirklich Mut, der Blechmann ein Herz und der Strohmann tatsächlich Verstand?

Der Theater Verein Krumbach zeigt am kommenden Wochenende noch einmal sein zauberhaftes Märchen, die Geschichte vom Zauberer von Oz. Da kann man es dann live erfahren.

Aufführungen Samstag, 25. und Sonntag, 26. Juli, jeweils 19 Uhr im Stadel des Krumbads.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
_AKY4787.jpg
Krumbach

Krumbach: Pkw zerkratzt, die Polizei sucht Zeugen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen