1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Sieben Gänge und 450 Pralinenstärken

04.12.2012

Sieben Gänge und 450 Pralinenstärken

Amadeus mit Perry und Dreisternekoch Dieter Müller vor seinem Restaurant auf der MS Europa.
Bild: Sammlung Paul

Über den „Kalorienaufmarsch“ an Bord der MS Europa während der Fahrt durch den Indischen Ozean..

Was macht man oder Frau so an einem Seetag an Bord, werdet Ihr fragen? Alsoooo, Du kannst Dich zum Beispiel an und in den Pool werfen, Saunieren, Spa und Wellnessanwendungen genießen, das Fitnessstudio besuchen, wenn gewünscht mit einem „Personal Trainer“ oder einfach lesend in der Sonne liegen und genießen…

Den Blick über das tiefblaue Meer schweifen lassen bis zu dem Punkt, wo der weißblaue Himmel den Ozean streichelt.

Wenn Du mehr „Äktschen“ willst: Gymnastik, Walking; Pilates, Autogenes Training, Golfkurs, Tanzkurs... Freunde, bei weniger Bewegungswut könnt Ihr aber auch den ganzen Tag mit Essen verbringen:

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Von 7 Uhr Frühstück bis 23 Uhr Mitternachtssnack könnt Ihr vergeblich versuchen, dem Kalorienaufmarsch zu entgehen.

Wie fantastisch man diese aufmarschieren lassen kann, das hat mir Deutschlands Dreisternekoch Dieter Müller gezeigt. Sein kleines, feines Dreisternerestaurant auf der MS Europa hat es in sich: Sieben Gänge (ohne Rückwärtsgang) mindestens 450 PS (Pralinenstärken) und einen Servicemotor, der schnurrt wie ein Kätzchen und angetrieben wird von erlesensten Weinen.

Wie ein Kunstwerk sind die Speisen auf den Tellern drapiert. Du traust Dich gar nicht zu essen aus Angst dieses hinreißende Bild zerstören zu können. Wahnsinn!

Ein begnadeter Koch und Ästhetik- Künstler und dennoch wirkt er bescheiden, sympathisch und er mag Mauskatzen. Nein, nicht auf dem Teller! Für das abendliche Sieben-Gänge-Menü starten seine Köche bereits um 8 Uhr morgens mit allgemeinen Vorbereitungen. Um 9.30 Uhr stößt Dieter Müller dazu. Dann geht es mit zwei Stunden Pause durch bis 22 Uhr.

Er verrät mir eines seiner Geheimnisse: Achte auf gute, frische Zutaten und Du kannst mit einfachen Mitteln auch richtig Gutes kochen. Ehrlich gesagt Freunde, ich kann überhaupt nicht kochen, auch wenn die Zutaten noch so gut und frisch sind. Aber Dieter hat mir versprochen, er zeigt mir, wie ich zwei seiner Leibspeisen zubereiten kann: Kartoffelsalat mit kleinen Gürkchen und Spaghettini in Tomatenkompott mit Olivenöl und etwas Chilli! Ich übe jetzt schon mal.

Bis morgen! Euer Amadeus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren