Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Thannhausen: Wie bei Reili aus Bioabfall Kompost entsteht

Thannhausen
24.04.2019

Wie bei Reili aus Bioabfall Kompost entsteht

Wenn der Kompost fertig ist, hat sich sein Volumen um rund ein Drittel 
verkleinert. Aber auch jetzt muss Klaus Reili noch Plastikreste 
aussortieren, die bei früheren Einsätzen nicht entdeckt worden waren.
3 Bilder
Wenn der Kompost fertig ist, hat sich sein Volumen um rund ein Drittel verkleinert. Aber auch jetzt muss Klaus Reili noch Plastikreste aussortieren, die bei früheren Einsätzen nicht entdeckt worden waren.
Foto: Gertrud Adlassnig

Nach der Einführung der Biotonne hat der Thannhauser Landwirt Klaus Reili eine besondere Chance genutzt. Welche Möglichkeiten Gartenbesitzer bei ihm haben.

„Alles fing mit der Biotonne an“, erklärt Klaus Reili. 1992 machte der Landkreis ernst mit der Mülltrennung: Die Biotonne wurde eingeführt. Doch dazu war eine Logistik im Hintergrund erforderlich, die es bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gegeben hat. „Der Landkreis setzte auf die ortsnahe Verwertung der Bioabfälle ohne lange Anfahrtswege.“ Und so ergriff Klaus Reili, Landwirt, die Chance, sich ein weiteres Standbein zu seinem Betrieb aufzubauen: Er gründete den Komposthof Reili am nördlichen Ortsrand von Thannhausen. „Wer Kompost herstellen will, braucht aber zu dem, was sich in der Biotonne findet, Strukturmaterial. Die Bioabfälle sind viel zu nass.“ Und sie sind außerdem extrem verschmutzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Die Diskussion ist geschlossen.