Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Waltenhausen: Vernissage bei den Kellerasseln: Nicht denken, sondern sehen

Waltenhausen
24.10.2018

Vernissage bei den Kellerasseln: Nicht denken, sondern sehen

Gruppenbild am Ende der volksnahen Vernissage im Bürgerheim Waltenhausen: (von links) Waltenhausens Bürgermeister Karl Weiß, Maldozent Wim Wisman, Annegret Döring, Sieglinde Wisman, Evi Fritsch, Antonie Reichhardt, Irmgard Reitmaier, Breitenhtals Bürgermeisterin Gabriele Wohlhöfler, Martina Lutterer, Alteshausens Bürgermeister Georg Duscher und Walli Gerstlauer.
Foto: Dr. Heinrich Lindenmayr

Wie die Kellerasseln in Waltenhausen mit ihrer Kunst auf die Bevölkerung zugehen.

Kunst in einem Bürgertreff auszustellen, das ist eine Botschaft. Die Künstler verzichten auf das besondere Ambiente einer Galerie, auf spezielle Möglichkeiten der Beleuchtung und andere Hilfen, die Bilder bestmöglich zur Schau zu stellen. Sie suchen die Nähe zu den Menschen, die normalerweise keine Galerien besuchen, denen der Kunstbetrieb fremd ist. Kunst kommt auf diese Weise zur Bevölkerung. Sie kommt in dem Dorf an, in dem die Künstlergruppe „Kellerasseln“ einmal wöchentlich unter der Anleitung von Wim Wisman arbeitet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.