Newsticker

Gesundheitsminister einigen sich auf lokale Einschränkungen für Regionen mit starkem Corona-Ausbruch
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Tipp 50 in der Corona-Zeit: So baust du einen Lautsprecher

Action-Tipp für Kinder

04.05.2020

Tipp 50 in der Corona-Zeit: So baust du einen Lautsprecher

Aus etwas Pappe kannst du ganz einfach einen Lautsprecher für ein Smartphone bauen. Hier erfährst du mehr.
Bild: Dorling Kindersley

Viele Kinder haben wegen der Corona-Krise mehr Zeit. Hier gibt es jeden Tag einen Tipp gegen Langeweile. Folge 50: Hier zeigen wir dir, wie du aus Pappe einen Lautsprecher bauen kannst.

Diesen Basteltipp hat uns Theres, 6, gemailt. Sie hat ihn aus dem Buch „Das super Labor“, hat ihn schon ausprobiert und ist vom Ergebnis begeistert.

  • Du brauchst: Einen Pappbecher, eine Pappröhre, Küchentücher, Farben, Filzstift, Pinsel, Schere, Smartphone.
  1. Schritt: Zeichne in der Mitte der Pappröhre de Umriss der unteren Seite deines Smartphones nach. Schneide dann entlang der langen Seite und der beiden kurzen, sodass eine Klappe entsteht. Öffne die Klappe. Nun hast du eine Halterung für dein Handy.
  2. Schritt: Setze ein Ende der Pappröhre in der Nähe des oberen Rands auf die Seitenwand eines Pappbechers. Halte die Röhre fest und ziehe ihren Umriss mit dem Filzstift nach. Schneide den gezeichneten Kreis aus. Wiederhole dies mit dem anderen Becher.
  3. Schritt: Reiße nun zwei Küchentücher ab und knülle sie locker zusammen. Schiebe je ein Tuch in die beiden Enden der Röhre. Das Papier nimmt einen Teil der hohen Töne auf, bevor sie aus der Röhre kommen, sodass die Musik ihren blechernen Klang verliert.
  4. Schritt: Schiebe ein Ende der Röhre ein Stück weit in das Loch in einem der Becher. Damit es fest sitzt, musst du vielleicht etwas kräftiger schieben. Das andere Ende der Röhre steckst du in den zweiten Pappbecher. Jetzt bist du fast fertig.
  5. Schritt: Du musst den Lautsprecher nur noch in deinen Lieblingsfarben anmalen. Sobald die Farbe getrocknet ist, kannst du das Smartphone in den Schlitz stecken, dass die Handylautsprecher in der Röhre sind. Dann lehn dich zurück und genieße die Musik.
So sieht der fertige Lautsprecher aus, den Theres gebaut hat.
Bild: privat
  • So funktioniert's: Beim Smartphone kommt der Ton au winzigen Lautsprechern, die vibrieren und die Luft in Bewegung versetzen, sodass sich die Schallwellen in alle Richtungen ausbreiten. Steckst du das Telefon aber in den Papp-Lautsprecher, werden die Schallwellen in der Röhre und im Becher reflektiert, sodass ich der Klang fast nur noch nach vorn, in Richtung deiner Ohren, ausbreitet. Die Papiertücher halten die hohen Töne auf, die tiefen dringen hindurch. Auf diese Weise entsteht ein klarer, angenehmer Klang.
  • Info: Dieser Basteltipp stammt aus dem Buch „Das super Labor – die besten Experimente für Zuhause“, Robert Winston, Dorling Kindersley, 160 Seiten, 16,95 Euro, www.dorlingkindersley.de. (lea)


  • Mehr Action-Tipps für die Corona-Ferien findest du hier.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren