Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bleibt der Sendemast bis 2024?

Mobilfunk

24.06.2014

Bleibt der Sendemast bis 2024?

Neuer Eigentümer ist offenbar längerfristig in der Pflicht

Der Verein „Schutz vor Mobilfunk“ äußert sich in einer Pressemitteilung zur jüngsten Gemeinderatssitzung in Utting, in der der Eigentümerwechsel beim Seefelder Hof und auch die Mobilfunkantennen auf dem Gebäude thematisiert worden waren (LT berichtete). Im Zusammenhang mit dem Verkauf des „Seefelder Hofs“ weist der Verein „Schutz vor Mobilfunk“ nach Rücksprache mit dem neuen Eigentümer darauf hin, dass der Vertrag mit dem Mobilfunkunternehmen von dem neuen Besitzer zwar gekündigt wurde, wie im LT berichtet, dieser aber vertraglich verpflichtet sei, den Weiterbetrieb des Sendemastens noch bis zum Jahr 2024 zu gewährleisten.

„Es ist also keineswegs – wie offenbar in weiten Teilen der Uttinger Bevölkerung angenommen – davon auszugehen, dass der Sendemast demnächst abgebaut wird und aus dem Ort kommt“, so der Verein in der Pressemitteilung.

Falls der Mobilfunkbetreiber Telefonica O2 nicht zu einer Verlegung des Sendemastens bereit sei, gebe es derzeit keine rechtliche Handhabe, dies zu verlangen. Es sei aber in diesem Zusammenhang auch darauf aufmerksam gemacht, dass der Betreiber jederzeit die Möglichkeit hätte, einseitig aus dem laufenden Vertrag auszusteigen und den seit etwa einem Jahr von einem unabhängigen Ingenieurbüro für Baubiologie als optimal eingestuften Standort außerhalb von Utting zu beziehen. (lt)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren