Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche

Salzgrotte

31.01.2015

Entspannung pur

Beim Tag der offenen Tür in der Landsberger Salzgrotte entspannten sich die Besucher unter anderem zu den Klangschalenklängen von Vera Elisa Eilers.
Bild: Thorsten Jordan

Beim Tag der offenen Tür wurde das Programm präsentiert

„Schließen Sie Ihre Augen. Entspannen Sie den Unterkiefer. Und reisen Sie die nächste halbe Stunde auf den Klängen von Kristallschalen in andere Sphären.“ Beim Tag der offenen Tür ist die Landsberger Salzgrotte in dunkelorangefarbenes Licht getaucht, leises Wasserblubbern ist im Hintergrund zu hören und etwa zwölf Tonnen Kristallsalze aus dem Himalaja schmücken die Wände.

Elf Menschen liegen dick eingemummelt in weiße Decken, während Vera Elisa Eilers vor acht unterschiedlich großen Kristallschalen kniet. Zwischen Daumen und Zeigefinger hält sie einen mit Wildleder ummantelten Schlegel, den sie von außen um die Schalen kreisen lässt. Der Raum vibriert förmlich vor Tönen. Später erläutert Eilers die Heilwirkung der Kristallschalentöne: „Der Mensch besteht zum Großteil aus Wasser. Die Schwingungen der Schalen schwingen im Körper nach und lösen ganz sanft Blockaden und Disharmonien. Die Klänge ermöglichen so eine tiefe Entspannung, vor allem in Verbindung mit der Salzgrotte“, sagt Vera Elisa Eilers.

45 Minuten in der Salzgrotte sind wie ein Tag am Meer, heißt es. Auf dem Boden liegt grobes Salz vom Toten Meer. Zwei Salinen erzeugen eine Luftfeuchtigkeit von etwa 60 Prozent und eine Frischluftanlage sorgt für konstante 20 Grad, sagt die Besitzerin Katja Prusci. Dadurch entstehe ein für den Menschen überaus heilsames Mikroklima. Das Herzkreislaufsystem werde stabilisiert, so Prusci weiter, das Atemsystem beruhigt, Allergien gemindert und das Immunsystem gestärkt. Auch bei Migräne, Stress und Schlafstörungen wirke ein Aufenthalt in der Salzgrotte heilsam.

Vergangenen November hat die ausgebildete Masseurin und Heilpraktikerin Katja Prusci die Salzgrotte übernommen. Seitdem ist sie bemüht, die Angebote zu erweitern. Mit frischem Design sowie erweitertem Angebot soll im Osten Landsbergs das Erholungs-, Massage- und Therapiezentrum neu belebt werden. So bietet der Fitnessfachwirt Roland Kessler „AmpliTraining“ an. Mithilfe eines Ganzkörperanzuges werde in 15 Minuten durch elektrische Muskelstimulation der gesamte Körper trainiert, Kessler nennt es „das schnellste Fitnesstraining der Welt.“

Dazu kommt Daniela Krones mit Klangschalen, Gongs und Monochord, Marika Metz mit sanftem Yoga sowie Ernährungs- und Gesundheitscoach Cristina Dragu. Sonja Lichtner rundet das Angebot mit einer Haut-, Farb- und Stilberatung sowie Aloevera-Produkten ab.

Im Internet

www.landsberger-salzgrotte

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren