1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Gemeinde lässt Glocke gießen

10.05.2016

Gemeinde lässt Glocke gießen

Ummendorfer Kirche bekommt Ersatz

Als Ersatz für die alte und beschädigte Kupferglocke in der Filialkirche St. Michael in Ummendorf hat der Pürgener Gemeinderat den Auftrag für eine neue Glocke vergeben. Im Haushalt sind dafür bereits 20000 Euro eingeplant. Das kostengünstigste Angebot der Karlsruher Firma Bachert beträgt 17566 Euro. Dazu kommen noch die Kosten für den Glockenstuhl, den Antrieb und die Steuerung inklusive Montage, hieß es in der Sitzung.

Dass für eine Kirchenglocke die Gemeinde die Kosten übernimmt, erklärt Bürgermeister Klaus Flüß mit der Historie. Demnach habe die damalige Gemeinde Ummendorf, nachdem die alte Glocke im Krieg eingeschmolzen worden war, eine neue gekauft, die dann über eine Umlage finanziert worden sei. Die Materialqualität sei jedoch nicht so gut gewesen, deshalb sei die Glocke jetzt sehr dünnwandig geworden. Deshalb müsse eine neue Glocke gegossen werden, die voraussichtlich im kommenden Jahr geweiht werden kann. Da die Turmuhr und das Geläut den Einwohnern die Zeit ansagen, erachte man solche Investitionen wie eine neue Glocke als Sache der Gemeinde.

In der Pfarrkirche in Stoffen sei die Sachlage im Übrigen ähnlich, erklärte Flüß weiter. (her/ger)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren